Becker: Auf Kommuniongang vorbereiten

Wer die Eucharistie empfängt, soll das bewusst tun, mahnt der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker. Er räumt aber auch ein, das Geheimnis der Eucharistie sei eine Herausforderung für den Glauben.

Vollversammlung | Fulda - 22.09.2016

Der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker hat die Katholiken zu größerer Ehrfurcht beim Empfang der Eucharistie aufgerufen. Wer zur Kommunion gehe, solle sich bewusst dafür entschieden und sich darauf vorbereitet haben, sagte er am Donnerstag bei einem Gottesdienst auf der Herbstvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz.

"Das Anspruchsvollste im Glaubensleben"

Becker betonte, der Glaube an das Geheimnis der Eucharistie sei "wohl das Anspruchsvollste im Glaubensleben eines jeden katholischen Christen". In jedem Menschen wohne eine Sehnsucht nach Überwindung des Todes und einem ewigen Leben. Wer daran glauben könne, könne tiefe Traurigkeit und Depression überwinden. Für die Christen sei die Eucharistie als "Brot des Lebens" ein Zeichen dieser Hoffnung. "Es ist kaum zu fassen: Da ist eine Speise, die den Tod überwindet", so Becker. (gho/KNA) 

Linktipp: Vollversammlungen

Zweimal im Jahr trifft sich die Deutsche Bischofskonferenz zu Vollversammlungen: Im Frühjahr an wechselnden Orten, im Herbst immer in Fulda. Die Themenseite bündelt die Berichterstattung von katholisch.de zu den Versammlungen.

Zum Artikel

Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017