Botschafterin des Glaubens

"Miss Germany" Lena Bröder freut sich über positive Reaktionen auf ihren offensiv gelebten Glauben: "Ich werde als Botschafterin meines christlichen Glaubens gesehen. Das ist eine schöne Bestätigung."

Leute | Rust - 22.06.2016

Die Religionslehrerin und amtierende "Miss Germany" Lena Bröder (26) freut sich über positive Reaktionen auf ihren offensiv gelebten katholischen Glauben. "Es kommen immer wieder wildfremde Menschen auf mich zu und fragen mich um Rat", sagte sie am Mittwoch bei der Vorstellung ihrer Autobiografie in Rust bei Freiburg: "Ich werde als Botschafterin meines christlichen Glaubens gesehen und als Ansprechpartnerin. Das ist eine schöne Bestätigung."

Bröder, die aus Nordwalde bei Münster in Nordrhein-Westfalen stammt, ist Lehrerin für Hauswirtschaft und katholische Religion. "Miss Germany" ist sie seit Februar, gewählt wurde sie im Europa-Park in Rust. Mitte Juni traf sie im Vatikan Papst Franziskus. Bröders erstes Buch, "Das Schöne in mir - Mit Glaube zum Erfolg", ist seit Mittwoch auf dem Markt. Sie beschreibt darin ihren Weg zur Schönheitskönigin und ihre Verwurzelung in der katholischen Kirche. (dpa)

Player wird geladen ...
Mit Glaube zum Erfolg: Lena Bröder, die amtierende "Miss Germany" und damit offiziell die schönste Frau Deutschlands, ist auch katholische Religionslehrerin. Im Interview erzählt sie, wie Glaube und Schönheit perfekt zusammenpassen.
 katholisch.de

RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2018