"Der Spiegel": BND überwachte Vatikan-Botschaft in Berlin

Der Bundesnachrichtendienst hat die Kommunikation befreundeter Staaten systematisch ausgespäht, darunter auch diejenige der Apostolischen Nuntiatur in Berlin. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe.

Geheimdienste | Hamburg - 07.11.2015

Der Bundesnachrichtendienst (BND) hat Freunde aus aller Welt systematisch ausgespäht, darunter auch die Apostolische Nuntiatur in Berlin, die Botschaft des Heiligen Stuhls in Deutschland. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe.

Neben der Botschaft des Vatikan habe der BND unter anderem auch E-Mail-Adressen, Telefon- und Faxnummern der Vertretungen der USA, Frankreichs, Großbritanniens und anderer befreundeter Staaten überwacht, so "Der Spiegel".

Das Interesse des Geheimdienstes beschränkte sich aber nicht auf staatliche Einrichtungen: Nach Informationen des Nachrichtenmagazins spähte der BND auch Nichtregierungsorganisationen wie Care International, Oxfam oder das Internationale Komitee des Roten Kreuzes in Genf aus. Im Ausland wurden zudem weitere diplomatische Vertretungen überwacht, darunter Anschlüsse der US-Vertretungen bei der Europäischen Union in Brüssel und den Vereinten Nationen in New York.

Kein Abhör-Schutz für Botschaften

Diplomatische Einrichtungen fallen nicht unter Artikel 10 des Grundgesetzes, der deutsche Telekommunikationsteilnehmer vor dem Abhören schützt. Vor drei Wochen war bekannt geworden, dass der BND nicht nur im Auftrag des US-Geheimdienstes NSA europäische Partner ausspioniert, sondern diese auch in eigener Regie abgehört hat. Im Oktober 2013 hatte Kanzlerin Angela Merkel einen Spähangriff der NSA auf eines ihrer Handys mit den Worten verurteilt: "Ausspähen unter Freunden - das geht gar nicht."

Über die Apostolische Nuntiatur laufen nicht nur generelle kirchliche und politische Informationen von Berlin aus an den Vatikan. Der Nuntius ist unter anderem auch in das Verfahren zur Ernennung eines Bischofs eingebunden. (stz)

RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2018