Eine Laetitia in den Twittertrends

Die Spannung auf das nachsynodale Schreiben des Papstes war zu spüren, als #AmorisLaetitia am Freitag in die Twittertrends kletterte. Nach der Veröffentlichung um 12 Uhr explodierten die sozialen Medien förmlich.

Familiensynode | Bonn - 08.04.2016

Die Spannung auf das nachsynodale Schreiben des Papstes zur Liebe in der Familie war zu spüren, als am Freitagvormittag mit #AmorisLaetitia der Hashtag zu "Amoris laetitia" in die Twittertrends kletterte. Nach der Veröffentlichung um 12 Uhr explodierten die sozialen Medien förmlich. Katholisch.de präsentiert eine Netzschau.

Die Reaktionen

Punkt 12 Uhr, als das Dokument veröffentlicht wurde und für die Vatikanjournalisten die Sperrfrist abgelaufen war, folgte ein Tweet dem nächsten. Am beliebtesten scheint folgendes prägnantes Zitat aus dem Papstschreiben zu sein:

Hier der gesamte Text und die weiteren Reaktionen - von Freude bis Enttäuschung:

Hier eine erste Einschätzung zum nachsynodalen Lehrschreiben von Papst Franziskus "Amoris Laetitia", das heute in Rom...

Posted by Bischof Stefan Oster on Freitag, 8. April 2016

Die vatikanische Pressekonferenz

Freitag, 11:35 Uhr, im Vatikanischen Presseamt: Die Vorstellung von Amoris Laetitia an die Journalisten beginnt knapp eine halbe Stunde bevor der Vatikan das Schreiben veröffentlicht - naturlich auch mit einem offiziellen Livestream des Vatikan via Youtube. Hier die Tweets aus dem Pressesaal:

LIVE auf EWTNIch darf jetzt das neue Schreiben von Papst Franziskus im Pressesaal des Vatikans vorstellen. Es trägt den Titel „Die Freude an der Liebe“ #AmorisLaetitia

Posted by Kardinal Christoph Schönborn on Freitag, 8. April 2016

Die Handschrift

Eine freudige Überrschung war, als der Vatikan um 11 Uhr die handschriftliche Notiz von Papst Franziskus veröffentlichte, die den Ausgaben an alle Bischöfe weltweit beiliegt. Hier die Übersetzung:

Vatikan, 8. April 2016

Lieber Mitbruder,

unter Anrufung der Heiligen Familie von Nazareth darf ich Ihnen voller Freude meine Exhortation "Amoris laetitia" zusenden, zum Wohl aller Familien und aller Menschen, jung wie alt, die Ihrem Hirtendienst anvertraut sind.

Vereint in Jesus unserem Herrn, mit Maria und Josef, bitte ich Sie, nicht zu vergessen, für mich zu beten.

Franciscus

Die Vorfreude

Am Morgen vor dem Erscheinen des Dokuments: Spannung! Viele können es kaum erwarten und twitterten voll Vorfreude schon einmal Umfragen und ihre Emotionen. Und Spekulationen über den Inhalt:

Von Agathe Lukassek

RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017