"Heiliges Experiment"

Das Bistum Hildesheim stellt sein Jubiläum unter das Motto "Ein heiliges Experiment". 2015 wird die rund 645.000 Katholiken zählende niedersächsische Diözese 1.200 Jahre alt. "Wir experimentieren. Und wie bei jedem wirklichen Experiment ist der Ausgang offen: Manches gelingt und manches nicht", sagte Bischof Norbert Trelle am Dienstag in Hildesheim bei der Vorstellung des Jubiläums-Mottos.

Bistum Hildesheim | Hildesheim - 21.05.2013

Das Bistum Hildesheim stellt sein Jubiläum unter das Motto "Ein heiliges Experiment". 2015 wird die rund 645.000 Katholiken zählende niedersächsische Diözese 1.200 Jahre alt. "Wir experimentieren. Und wie bei jedem wirklichen Experiment ist der Ausgang offen: Manches gelingt und manches nicht", sagte Bischof Norbert Trelle am Dienstag in Hildesheim bei der Vorstellung des Jubiläums-Mottos.

Es gehe um die Suche nach dem "Bleibenden, Heiligen in der Welt", so Trelle weiter. Die Kirche befinde sich im Umbruch, und vieles, was sich über Jahre bewährt habe, trage nicht mehr, so der stellvertretende Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz. Daher gehe sein Bistum etwa bei der "lokalen Kirchenentwicklung" neue Wege, um die eigenständige Präsenz von Kirche vor Ort zu fördern, sagte Trelle.

Dass Glauben immer ein Experiment sei, zeige der Blick auf die einerseits "beeindruckenden Lebenszeugnisse vieler Menschen", andererseits auf die "Versäumnisse und Fehlentwicklungen unserer Geschichte", so der Bischof.

Das Motto schlage zudem eine Brücke zwischen der Welt der Wissenschaft und der des Glaubens, "was in unseren Tagen selten zusammen gedacht wird, was aber eigentlich zusammen gehört", unterstrich Trelle.

Player wird geladen ...
Norbert Trelle wird 70: Ein Beitrag zum Geburtstag des Hildesheimer Bischofs am 05. September 2012.
 Bernward.Medien

Die Jubiläumsveranstaltungen unter dem Motto sollen in allen 17 Dekanaten stattfinden. Das Projektbüro bietet logistische und finanzielle Unterstützung für lokale Projekte an.

Lichtoratorium, Comic und Wanderausstellung

Bereits jetzt stehen Programmpunkte zum Jubiläum fest: Die Uraufführung des Lichtoratorium "Lux tenebri"» von Helge Burggrabe ist für den 14. Mai 2015 im sanierten Dom vorgesehen.

Ein Comic und eine Wanderausstellung sollen die Bistumsgeschichte auf unterschiedliche Weise beleuchten. Eine Hildesheimer Jugendbibel greift persönliche Glaubenszeugnisse auf. Bereits am 15. August 2014 wird der grundlegend sanierte Mariendom wiedereröffnet, am 17. April 2015 öffnet das neue Dom-Museum.

Das Bistum Hildesheim wurde 815 durch Kaiser Ludwig den Frommen gegründet. Die Blütezeit erlebte es unter den heiliggesprochenen Bischöfen Bernward (993-1022) und Godehard (1022-1038).

Während der Säkularisierung ab 1805 dehnten sich die Grenzen des bis dahin kleinen Bistums aus, 1824 kam das Königreich Hannover dazu, 1834 das Herzogtum Braunschweig. Nach dem Zweiten Weltkrieg galt es - neben dem Wiederaufbau vieler zerstörter Kirchen, darunter der Dom - die katholischen Heimatvertriebenen und Flüchtlinge in das Bistum einzugliedern. (KNA)

Link: Internetauftritt zum Bistumsjubiläum

RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017