In einem Jahr zum Ratzinger-Master

Am "Institutum Patristicum Augustinianum" der päpstlichen Lateran-Universität können ab Februar Werk und Leben Joseph Ratzingers studiert werden. Nächsten Monat können sich Interessenten um einen Studienplatz mit Master-Abschluss als Ziel bewerben.

Hochschulen | Bonn - 19.11.2015

In Rom können Studenten bald einen Master-Abschluss in Joseph-Ratzinger-Studien erwerben. Im Februar startet am "Institutum Patristicum Augustinianum" der Master "Joseph Ratzinger: Studien und Spiritualität". Dabei handelt es sich um ein einjähriges Seminarprogramm zu verschiedenen Themen der Theologie des emeritierten Papstes Benedikt XVI. (2005 - 2013).

Ab Dezember können sich Interessenten für das Studium am Institut für alte Kirchengeschichte der päpstlichen Lateran-Universität bewerben, wie aus den Informationen zum neuen Studiengang hervorgeht. Das auf zwei Semester angelegte Programm soll im Februar 2016 beginnen und im Januar 2017 enden. Ziel des Studiengangs ist das "Verständnis der Person, der Lehre und der Spiritualität dieses großen Theologen durch seine Arbeiten und seinen Dienst", heißt es im Informationsblatt.

Auf dem Programm stehen acht Module zur Theologie Joseph Ratzingers. Dazu gehört etwa ein Einleitungsmodul "Joseph Ratzinger und die theologische Methode", das sich mit dem Werdegang des späteren Papstes und dem Zweiten Vatikanischen Konzil befasst. Ebenfalls angeboten werden Seminare zu "Der Heilige Augustinus und die Theologie Joseph Ratzingers", "Joseph Ratzinger und das Wort Gottes" oder "Joseph Ratzinger und die heilige Liturgie".

Ein Nachmittag pro Woche Ratzinger studieren

Beim Ratzinger-Master handelt es sich um ein postgraduales Studium, Bewerber müssen also bereits mindestens einen Bachelor-Grad in Philosophie, Theologie oder einem verwandten Fach aufweisen. Im Vergleich zu üblichen Studiengängen ist der Umfang jedoch stark reduziert: Die Seminareinheiten finden einmal wöchentlich an einem Nachmittag statt. Die Teilnehmer haben dabei die Wahl zwischen Seminaren in italienischer und englischer Sprache. Wer Module in beiden Sprachen wählt, soll dadurch die Studienzeit verkürzen können. Die Abschlussarbeit kann zudem in weiteren Sprachen verfasst werden, darunter auch Deutsch. Für den Studiengang werden Gebühren in Höhe von insgesamt 2.500 Euro inklusive der Ausstellung einer Master-Urkunde fällig.

Die Geschichte des "Institutum Patristicum Augustinianum" reicht bis in das 14. Jahrhundert zurück. Im Jahr 1908 sprach Papst Pius X. dem Kolleg das Recht zu, alle akademischen Grade zu verleihen. Seit 1969 besteht es in der heutigen Form und ist seit 1972 voll an die theologische Fakultät der päpstlichen Lateran-Universität angegliedert. Das Institut arbeitet mit der vatikanischen Stiftung "Joseph Ratzinger – Benedikt XVI." zusammen.

Dossier Benedikt XVI.: Wir waren Papst

Joseph Ratzinger war als Papst Benedikt XVI. acht Jahre lang das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche. Katholisch.de blickt in einem Dossier auf das Pontifikat des "deutschen Papstes" zurück.

Zum Dossier

Von Kilian Martin

RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2018