Keine neue Kirchensteuer in Speyer

Will das Bistum Speyer trotz Rekordeinnahmen noch eine weitere Kirchensteuer einführen? Medienberichte suggerierten das. Richtig ist: Viele Pfarreien erheben eine "Ortskirchensteuer" – doch die gibt es schon lange.

Finanzen | Speyer - 09.11.2017

Führt das Bistum Speyer eine neue Form der Kirchensteuer ein? Diesen Eindruck erwecken aktuell Medienberichte über die sogenannte Ortskirchensteuer, die Pfarreien zusätzlich zur Kirchensteuer erheben können. Neu ist dieses Instrument jedoch nicht. Nach Angaben des Bistums gibt es die Steuer in der heutigen Form seit 1950, 60 Prozent der Kirchengemeinden erheben sie bereits. Anlass der Berichte war die Einführung der Ortskirchensteuer in drei Pfarreien im saarländischen Teil des Bistums.

Anders als die Kirchensteuer, die sich am Einkommen der Kirchenmitglieder bemisst, ist die Bemessungsgrundlage für die Ortskirchensteuer die Grundsteuer. Steuerpflichtig sind die Katholiken, die in der Pfarrei wohnen und Grundsteuer zahlen, weil sie Immobilien oder Grund besitzen. Ein Betrag in Höhe von zehn Prozent der Grundsteuer fließt an die Pfarrei.

7 Euro Ortskirchensteuer pro Jahr

Nach Angaben des Bistums gehe es um Beträge in der Größenordnung von etwa sieben Euro pro Jahr für ein Einfamilienhaus. Die Erträge aus dieser Form der Kirchensteuer bleiben vollständig in den Pfarreien, die selbständig über die Einführung entscheiden. Das Bistum selbst kann nur die Empfehlung aussprechen, die Ortskirchensteuer in einer Pfarrei einzuführen.

Die Erfahrungen mit diesem Instrument der Kirchenfinanzierung sind laut dem Bistum positiv: "Wenn die Ortskirchensteuer gut kommuniziert wird, machen wir die Erfahrung, dass sie akzeptiert und mitgetragen wird", so Bistumssprecher Markus Herr gegenüber katholisch.de.

Ähnliche Formen der Kirchenfinanzierung auf Ebene der Gemeinden gibt es auch in anderen Bistümern wie Trier, den bayerischen Diözesen und dem niedersächsischen Teil des Bistums Hildesheim. (fxn)

Kirchensteuer: Was passiert mit dem Geld?

Die Kirchen in Deutschland finanzieren sich weitgehend über die Kirchensteuer. Was aber passiert mit der Abgabe? Und warum gibt es die Kirchensteuer überhaupt? Fragen, die das Dossier beantwortet.

Zum Dossier

RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017