Kinder singen Martinslieder

"Laterne, Laterne" oder "Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind": Wenn Sie beim Martinszug mitlaufen, werden Sie um einige Lieder nicht herumkommen. Für katholisch.de haben Kinder sie bereits gesungen.

Brauchtum | Bonn - 08.11.2017

Rund um den Martinstag am 11. November ziehen traditionell viele Kinder mit ihren bunten Laternen durch die Straßen. Vier Lieder sind auf jedem dieser Martinszüge immer zu hören. Die Kinder der katholischen Kita "St. Martin" in Drove im Kreis Düren haben sie für katholisch.de gesungen.

Dieses beliebte Lied von Anfang des 20. Jahrhunderts erzählt die Geschichte von Martin von Tours, der im 4. Jahrhundert nach Christus gelebt hat. Er soll, einem Traum folgend, sich zum Christentum bekehrt und aus diesem Glauben heraus seinen Mantel mit einem Bettler geteilt haben. Das Lied hat insgesamt 20 Strophen, doch nur die ersten vier werden üblicherweise gesungen.

"Ich geh' mit meiner Laterne" ist wohl eines der beliebtesten Martinslieder. Es geht zurück auf Lieder in der Mitte des 19. Jahrhunderts, als das "Laternegehen" sich zunächst vor allem in Norddeutschland etablierte. Die Kindergartenkinder aus Drove singen das Lied mit weniger gebräuchlichen Strophen, die sich auf Sankt Martin beziehen.

Linktipp: Brauchtum an Sankt Martin

Rund um das Martinsfest gibt es viele traditionelle Bräuche: Den Martinsweck, die Martinsgans, das Martinsfeuer und natürlich den Martinszug. Katholisch.de stellt sie vor.

Linktipp: Brauchtum an Sankt Martin

Dieses Lied wurde von dem deutschen Komponist Richard Rudolf Klein Anfang der 70er Jahre komponiert, den Text schrieb Lieselotte Holzmeister. Text und Melodie sind so eingängig, dass selbst kleine Kinder das Lied leicht auswendig lernen können.

Dieses Volkskinderlied ist wohl eines der ältesten unter den Martinsliedern: Es ist seit etwa 1740 in verschiedensten Varianten verbreitet. (jhe)

Linktipp: Die Texte der Martinslieder

Ich geh mit meiner Laterne, Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind, Laterne - Laterne: Die Liedtexte für das Martinsfest können Sie hier noch einmal nachlesen.

Zum Artikel

RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017