Online-Gebet für Bischöfe

Das katholische Hilfswerk "Kirche in Not" ruft zum Gebet für die Bischöfe der Familiensynode auf. In einem virtuellen Lostopf auf der Homepage des Hilfswerkes sind dafür die Namen von über 120 Bischöfen hinterlegt.

Hilfswerke | München - 30.06.2015

Das internationale katholische Hilfswerk "Kirche in Not" hat anlässlich der vatikanischen Familiensynode im Herbst zum begleitenden Gebet für die teilnehmenden Bischöfe aufgerufen. Auf der Homepage des Hilfswerkes können Gläubige einen Bischof im Gebet "adoptieren", wie "Kirche in Not" am Dienstag in München mitteilte. Durch ein Zufallsverfahren ziehe man virtuell einen Bischof, der an der Familiensynode teilnimmt oder als Vertreter bei Ausfall eines Teilnehmers seines Landes nachrückt.

Das Ziehungsergebnis könne mit dem vom Papst Franziskus vorgeschlagenen Gebet für die Familie ausgedruckt werden, heißt es in der Mitteilung des Hilfswerks weiter. Im virtuellen Ziehungskorb sind die Namen von über 120 Bischöfen hinterlegt. "Kirche in Not" hat zudem Gebetskarten gedruckt. Auf diesen findet sich das vom Papst am Fest "Maria Verkündigung" am 25. März eigens eingeführte Gebet, auf der Vorderseite ist eine Ikonenabbildung der heiligen Familie zu sehen. (KNA)

Zur Homepage

Zu der Online-Aktion gelangen Sie über die Internetseite von "Kirche in Not".

Zur Homepage

Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017