Sachsen: Kirchennachrichten künftig auch auf Sorbisch

Das sächsische Radio PSR startet eine neue Sendung für die sorbische Minderheit. Einmal im Monat werden darin Kirchennachrichten in sorbischer Sprache präsentiert. Der Starttermin steht bereits fest.

Bistum Dresden-Meißen | Bautzen/Dresden - 16.05.2018

Der sächsische Hörfunksender Radio PSR erweitert sein religiöses Programmangebot und sendet künftig einmal im Monat Kirchennachrichten in sorbischer Sprache. Wie das Bistum Dresden-Meißen am Mittwoch mitteilte, werden die sorbischen Nachrichten immer am letzten Sonntag eines Monats Teil der wöchentlichen Radiosendung "Themen, die Sachsen bewegen" (sonntags, 18 bis 21 Uhr).

"Die Sorben als nationale Minderheit gehören zu Sachsen einfach dazu, sind Teil der Identität des Freistaats", betonte der katholische Kirchenredakteur Daniel Heinze, der die Sendung im Wechsel mit seiner evangelischen Kollegin Friederike Ursprung moderiert. Ziel der Nachrichten in sorbischer Sprache sei es, "das reichhaltige Glaubensleben der sorbischen Christen nun auch in ihrer Muttersprache" abzubilden.

Unterstützung durch sorbische Kirchenzeitung

Nach Angaben des Bistums werden die beiden Moderatoren bei dem Projekt von der in Bautzen erscheinenden sorbischen Kirchenzeitung "Katolski Posol" (deutsch: "Katholischer Bote") unterstützt. Deren Redakteur Rafael Ledschbor liefere die Meldungen aus der sorbischen Welt zweisprachig zu – auf Sorbisch gesprochen für die Radiosendung und auf Deutsch und Sorbisch geschrieben für die Internetseite des Senders. Außerdem werde Ledschbor den deutschsprachigen Hörern jeden Monat eine sorbische Redensart oder ein wichtiges sorbisches Wort beibringen.

Radio-PSR-Programmdirektor Torsten Birenheide steht hinter dem neuen Angebot: "Ich bin immer offen für ungewöhnliche Wege, das bunte und weltoffene Sachsen im Programm abzubilden – große Teile Ostsachsens sind zweisprachig, da ist es doch nur folgerichtig, auch zweisprachige Programmangebote zu entwickeln." Die erste Ausgabe der sorbischen Kirchennachrichten läuft den Angaben zufolge am 27. Mai um 20.30 Uhr. (stz)

RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2018