• © Bild: picture alliance / AP Photo

Weißes Haus will Papst um Treffen bitten

Seit Wochen wird spekuliert, ob US-Präsident Trump bei seiner Reise zum G7-Gipfel nach Sizilien Papst Franziskus in Rom besuchen wird. Nun will das Weiße Haus klären, ob eine Audienz möglich ist.

USA | Washington - 19.04.2017

Das Weiße Haus will sich um ein Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und Papst Franziskus bemühen. Man wolle Kontakt zum Vatikan aufnehmen, um zu klären, ob eine Audienz möglich sei, sagte Trumps Sprecher Sean Spicer am Mittwoch in Washington.

Seit Wochen wird spekuliert, ob Trump bei seiner Reise zum G7-Gipfel nach Sizilien Ende Mai das Oberhaupt der katholischen Kirche in Rom besuchen wird. Wenn nicht, würde das als Affront gewertet.

Der Vatikan hatte in der vergangenen Woche mitgeteilt, man habe bishlang keine Anfrage aus Washington erhalten. Franziskus hatte vor der US-Wahl Trump für dessen Pläne, eine Mauer zu Mexiko zu bauen, kritisiert und das unchristlich genannt. Trump nannte diese Äußerungen des Papstes schändlich. (dpa)

Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017