Partnerportale:
« »
"Heeg auf dem Weg" zu ZDF-Journalistin Gundula Gause

Jetzt im Sender

"Heeg auf dem Weg" zu ZDF-Journalistin G...

Programmvorschau

  • 19:03 "Heeg auf dem Weg" zu Moderato...
  • 19:12 "Heeg auf dem Weg" zu Christia...
Zum Sender
Ethik

Die Kirche
und der Krieg

Vom "Gerechten Krieg" zum "Gerechten Frieden"

Die Diskussion um Waffenlieferungen an den Irak macht auch vor der Kirche nicht halt. Am Montag haben die Bischöfe erklärt, dass ein militärisches Vorgehen nicht ausgeschlossen werden dürfe. Sie sind nicht das erste Mal in dieser prekären Lage: Seit ihrem Ursprung musste die Kirche immer wieder zu kriegerischen Auseinandersetzungen Position beziehen. Katholisch.de gibt einen Überblick.

Zum Artikel

Hintergrund: Interview zum Konflikt im Irak

Mission

Vom Reden und Tun

Heute startet der ökumenische Kongress "MissionRespekt". Bischof Karl-Heinz Wiesemann spricht im Interview über seine Erwartungen an die Veranstaltung.

Zum Artikel
Politik

Mehr Geld für Asylbewerber

Das Kabinett hat eine entscheidene Änderung bei Zahlungen für Asylbewerber beschlossen. Laut Caritasverband ein überfälliger Schritt.

Zum Artikel
Gesellschaft

Wowereit und die Kirchen

Kirchennah war er zwar nie. Beim Thema Religionsunterricht hatte man sich aber mehr von Berlins scheidendem Bürgermeister erhofft.

Zum Artikel
Standpunkt - 27.08.2014

Wasserverschwendung oder christliche Hilfe?

Alexander Görlach über die "Ice Bucket Challenge"

Zum Standpunkt
Livestreams

Live auf katholisch.de

Mittwoch, 14 Uhr: Übertragung vom Kongress "MissionRespekt" in Berlin

Zur Übersicht

Video  

Kino

Ein fast vergessenes Kapitel

Ab Donnerstag im Kino: Auf der Flucht vor der Roten Armee erwartet die vertriebenen "Wolfskinder" Hunger, Not und Einsamkeit.

Zum Artikel
Sterbehilfe

"Eine Frage der Würde"

Ein neuer Gesetzentwurf sieht vor, dass Ärzte und Angehörige künftig nicht mehr für Suizid-Beihilfe bestraft werden sollen. Weihbischof Anton Losinger sieht das kritisch.

Zum Artikel
Linktipp

Exklusiv

Bibeln, handsigniert

Zum Klick des Tages

Glaube

Monika

27.
August
Tagesliturgie
Zum Kalender

Kirchenjahrkalender:

Namenstagkalender:

Stundenbuch:

Über das Leben der heiligen Monika wissen wir nur, was ihr Sohn, der heilige Augustinus, in seinen "Bekenntnissen" über sie berichtet. Sie wurde um 332 in Tagaste in Nordafrika als Tochter christlicher Eltern geboren und heiratete mit achtzehn Jahren den Heiden Patricius. Der Ehe entsprossen drei Kinder, von denen Augustinus das älteste war. Monika begleitete seine Entwicklung mit Freude und auch mit Sorge. Sie beweinte seine sittlichen und geistigen Irrwege und hörte nicht auf, ihn liebevoll zu ermahnen. Ein Bischof tröstete sie: "Es ist nicht möglich, dass ein Sohn so vieler Tränen verloren geht." Nach dem Tod ihres Mannes, der sich noch zum Christentum bekehrt hatte, folgte sie ihrem Sohn nach Rom und dann auch nach Mailand, wo er eine Professur angenommen hatte. Dort durfte sie erleben, wie Augustinus sich unter dem Einfluss des Ambrosius von der manichäischen Irrlehre abwandte und sich taufen ließ. Im Herbst 387 wollten beide über Rom nach Afrika zurückkehren. Auf der Reise starb Monika, 56 Jahre alt, in Ostia bei Rom. Sie ist in San Agostino in Rom begraben.

Das Gemälde von Ary Scheffer (1795-1858) zeigt Monika und ihren Sohn Augustinus.

Bild: © KNA

Zum Kalender und den Tageslesungen