Fragen und Antworten zur Firmung

Theologisch gesehen ist die Firmung die Vollendung der Taufe. Mädchen und Jungen werden durch sie zu "erwachsenen" Katholiken.

Zum Artikel

Wege der Firmvorbereitung

Vor der Firmung setzen sich junge Menschen mit Fragen des Glaubens und des Lebens auseinander. Wie sieht eine zeitgemäße Katechese aus?

Zum Artikel

Alles andere als fromm

Firmung ist keine Pflichtveranstaltung. Pastoralreferent Markus Gehling sagt seinen Fimlingen: "Firmung macht nur dann Sinn, wenn du wirklich dahinter stehst." Eine Reportage aus Voerde im Bistum Münster.

Zum Artikel

Nun gehöre ich wirklich dazu

Messdienerin, Gruppenleiterin, Gospelchormitglied - die 19-jährige Vanessa ist sehr engagiert. Ihre Firmung vor drei Jahren war ihr sehr wichtig.

Zum Artikel

Mit Gott durch dick und dünn

Wie können junge Menschen durch die Firmung stark gemacht werden für ihr späteres Leben? Ein Interview mit Kardinal Rainer Maria Woelki.

Zum Artikel

Im Mittelpunkt

Ein Abendessen mit anschließendem gemütlichen Beisammensein: Mehr muss es nach der Firmfeier in der Kirche nicht sein. Denn in der Regel findet sie an einem Abend mitten in der Woche statt. Tipps für ein kleines Fest zu Hause.

Zum Artikel

Ein Brief für dich

Schön ist es, wenn die Eltern oder der Firmpate dem Firmling einen besonderen Brief schreiben. Eine Möglichkeit: Gehen Sie auf die sieben Gaben des Heiligen Geistes ein und formulieren Sie daraus gute Wünsche.

Zum Artikel

Aus der Firmung leben

Viele Erwachsene erinnern sich nur bruchstückhaft an ihre eigene Firmung. Pater Anselm Grün, Benediktinermönch in der Abtei Münsterschwarzach, gibt Anregungen zu einem neuen Blick auf das Sakrament.

Zum Artikel

Verwandte Themen