Krieg im Namen Gottes

Auf der Synode zu Clermont ruft Papst Urban II. am 27. November 1095 zum Kreuzzug gegen die Sarazenen und zur Befreiung Jerusalems auf. Die Menge jubelt, skandiert immer wieder: "Deus lo vult! - Gott will es!"

Zum Artikel

"Eine Art Reinigungsritus"

Hubertus Lutterbach, Professor für Christentum und Kulturgeschichte, zu den Kreuzzügen und ihren Auswirkungen auf die Gegenwart.

Zum Artikel

Filmkritik "Königreich der Himmel"

Regisseur Ridley Scott fragt, wofür es sich zu leben lohnt.

Zum Artikel

Chronologie der Kriege

Viele weitere blutige Kriege "im Namen Gottes" erschütterten das Heilige Land. Katholisch.de dokumentiert die wichtigsten Daten dieser Zeit vom ersten bis zum letzten Kreuzzug.

Zum Artikel
Geschichte

4 | 13 - Kreuz und Schwert

Folge 4 der Serie “2000 Jahre Christentum“ (400 - 1415)