Partnerportale:
« »

Nachrichten

Leipzig - 05.03.2015

Katholikentag sucht Künstler zum Mitgestalten

Zur Mitwirkung am 100. Deutschen Katholikentag in Leipzig sind Musiker, Schauspieler, Kabarettisten und weitere Künstler eingeladen. Sie können sich ab sofort für einen Auftritt auf dem Christentreffen bewerben, das vom 25. bis 29. Mai 2016 stattfindet, wie das Katholikentagsbüro am Donnerstag in Leipzig erklärte.

Artikel lesen
Erzbistum Hamburg - 05.03.2015

26 Bischöfe zu Gast bei Bischofsweihe von Heße

Zur Einführung des neuen Hamburger Erzbischofs Stefan Heße am 14. März im Sankt-Marien-Dom werden 26 Bischöfe und zahlreiche Vertreter aus Politik und Gesellschaft erwartet. Der Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode wird Heße, bisher Generalvikar des Erzbistums Köln, zum Bischof weihen, wie das Erzbistum Hamburg am Donnerstag mitteilte.

Artikel lesen
Kloster Ettal - 05.03.2015

Missbrauchsprozess: Urteil am 11. März

Im Missbrauchsprozess gegen den Ettaler Benediktinerpater G. (44) vor dem Landgericht München II wird erst am 11. März ein Urteil fallen. Das deutete der Vorsitzende Richter der 1. Jugendkammer, Thomas Bott, am Donnerstag an. Die Zeugenvernehmung wurde am fünften Verhandlungstag abgeschlossen. Am Nachmittag soll der Münchner Psychiater Bela Serly den Angeklagten begutachten.

Artikel lesen
Bistum Augsburg - 05.03.2015

Bischof Mixa: "Es tut noch immer sehr weh"

Der ehemalige Augsburger Bischof Walter Mixa (73) leidet nach eigenen Worten nach wie vor an den Umständen seines Rücktritts vor fünf Jahren. "Ich muss noch immer an mir arbeiten, denn es tut noch immer sehr, sehr weh, was man mit mir gemacht hat", zitiert die Weidener Zeitung "Der neue Tag" (Donnerstag) Mixa, der auf einer Veranstaltung der Katholischen Erwachsenenbildung Rothenstadt sprach.

Artikel lesen
Theologie - 05.03.2015

Preis für Ammicht Quinn und "Concilium"

Die Tübinger Theologin Regina Ammicht Quinn und die theologische Zeitschrift "Concilium" werden am Sonntag in Luzern mit dem Herbert-Haag-Preis 2015 für Freiheit in der Kirche ausgezeichnet. Zur Begründung hieß es, Ammicht Quinn plädiere für einen "unverkrampften Zugang der Theologie und der kirchlichen Praxis zu Körper und Sexualität". "Concilium" habe die Errungenschaften des Zweiten Vatikanischen Konzils (1962-1965) "konsequent weiterentwickelt und eine theologische Forschung präsentiert, die nicht durch Angst vor der Moderne eingeengt" werde.

Artikel lesen
Kunst - 05.03.2015

Erstes Kirchenfenster von "Papstmaler" Triegel

Der Leipziger Maler Michael Triegel hat Entwürfe für zwei neue große Fenster der Kirche St. Maria Himmelfahrt in Köthen (Sachsen-Anhalt) fertiggestellt. Sie würden jetzt in eine Glasmalerwerkstatt in Paderborn geschickt, wo die Fenster in den kommenden Monaten hergestellt würden, sagte Triegel. Die feierliche Einweihung der rund acht Meter breiten und vier Meter hohen Fenster sei für den 9. Oktober 2015 geplant.

Artikel lesen
Norwegen - 05.03.2015

Bischöfe weisen Betrugsvorwurf zurück

Die katholische Nordische Bischofskonferenz hat den Betrugsvorwurf bei der Registrierung von Gläubigen in der Diözese Oslo erneut zurückgewiesen. "Das alles wird gut untersucht werden, und es wird sich erweisen, dass kein Vorsatz vorlag", sagte der Vorsitzende, Bischof Anders Arborelius von Stockholm, im Interview der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) in Essen.

Artikel lesen
Soziales - 04.03.2015

Lehmann: Caritas muss Profil bewahren

Kardinal Karl Lehmann hat die Caritas davor gewarnt, angesichts von Wettbewerb, Kostendruck und Ökonomisierung im Sozialbereich ihr Profil als katholischer Wohlfahrtsverband zu verlieren. Die für die kirchliche Caritas vorrangige Barmherzigkeit dürfe dazwischen nicht zerrieben werden, sagte der Mainzer Bischof am Mittwochabend laut Redemanuskript bei einer Fastenpredigt im Dom zu Münster.

Artikel lesen
Lampedusa - 04.03.2015

Pfarrer beklagt Zustände im Aufnahmelager

Angesichts des andauernden Zustroms von Bootsflüchtlingen hat der katholische Pfarrer von Lampedusa unmenschliche Zustände im Aufnahmezentrum der Mittelmeerinsel angeprangert. Mehr als 1.000 Migranten, die Tragödien hinter sich hätten, unter unwürdigen Verhältnissen und ohne ausreichende Betreuung alle zusammen in eine Einrichtung für 250 Personen zu zwingen, sei "nicht hinnehmbar", sagte Mimmo Zambito am Mittwoch zu "Radio Vatikan".

Artikel lesen
Ukraine - 04.03.2015

Bischof: Kirche für viele letzte Hoffnung

Nach den Worten des ukrainischen Bischofs Bronislaw Bernacki gibt es in der Ukraine offiziell derzeit rund eine Million Binnenflüchtlinge. Die tatsächliche Anzahl der Menschen auf der Flucht dürfte aber höher sein, sagte Bernacki bei einem Besuch des Osteuropahilfswerk Renovabis in Freising, wie dieses am Mittwoch mitteilte. Viele Menschen kämen etwa nach Odessa, weil es sich um eine Hafenstadt handle und sie hier auf Schutz und Arbeit hofften.

Artikel lesen