Partnerportale:
« »

Nachrichten

Rom - 24.10.2014

Papst feiert Allerheiligen auf größtem Friedhof

Wie im vergangenen Jahr wird Papst Franziskus auch diesmal an Allerheiligen einen Gottesdienst auf dem größten Friedhof Roms, dem "Campo Verano" feiern. Das teilte der Vatikan am Freitag mit. Im vergangenen Jahr hatte Franziskus mit einem Besuch auf dem 80 Hektar großen Friedhofsgelände im Osten der italienischen Hauptstadt für eine Überraschung gesorgt.

Artikel lesen
Hochschule - 24.10.2014

Sankt Georgen erhält Professur zu Islam

Die Philosophisch-Theologische Hochschule Sankt Georgen hat am Freitag die Einrichtung der neuen Stiftungsprofessur zum Thema "Katholische Theologie im Angesicht des Islam" gefeiert. Ziel der Professur sei es, katholische Theologen zu kompetenten Gesprächspartnern in einer zunehmend auch vom Islam geprägten Gesellschaft zu machen, sagte der Rektor der Hochschule, Ansgar Wucherpfenning, der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) in Frankfurt.

Artikel lesen
Deutschland - 24.10.2014

DBK aktualisiert kirchliches Adressbuch

Das Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) hat die Neuausgabe "Adressbuch für das katholische Deutschland 2014/2015)" veröffentlicht. Das Handbuch ist Nachschlagewerk für alle, die mit kirchlichen Institutionen in Verbindung stehen oder Ansprechpartner suchen.

Artikel lesen
Ethik - 24.10.2014

Familienbischof kritisiert "Social Freezing"

Heiner Koch, Familienbischof der Deutschen Bischofskonferenz und der Familienbund der Katholiken kritisieren das Angebot der Unternehmen Facebook und Apple, Mitarbeiterinnen das Einfrieren von Eizellen zu finanzieren. Das sogenannte "Social Freezing" vermittele die Botschaft, Kinder seien gegenüber beruflichen Anforderungen nachrangig.

Artikel lesen
Israel - 24.10.2014

Erhöhte Sicherheit am Jerusalemer Tempelberg

In der Jerusalemer Altstadt und umliegenden arabischen Stadtvierteln gelten wegen der angespannten Lage für Freitag seit den frühen Morgenstunden erhöhte Sicherheitsmaßnahmen. Wie Polizeisprecher Micky Rosenfeld am Freitag mitteilte, sind zusätzliche Polizei- und Grenzschutzeinheiten im Einsatz. Der Zugang zu den muslimischen Freitagsgebeten auf dem Tempelberg-Areal wurde auf Männer über 40 Jahre beschränkt.

Artikel lesen
Hilfswerke - 24.10.2014

Caritas organisiert Ebola-Aufklärungsprojekte

Im Kampf gegen Ebola in Westafrika setzt Caritas international auf die Ausbildung örtlicher Aufklärungsteams, die über Schutzmöglichkeiten gegen die tödliche Krankheit informieren sollen. "Solange es weder Impfung noch Heilung gibt, ist Aufklärung derzeit der einzige Weg, die Ausbreitung der Epidemie zu verhindern", sagte Westafrika-Expertin Birgit Kemmerling.

Artikel lesen
Zentralafrika - 24.10.2014

30 Tote bei Angriff auf Christen

Bei einem Angriff auf ein mehrheitlich von Christen bewohntes Dorf in der Zentralafrikanischen Republik haben muslimische Séléka-Rebellen mindestens 30 Menschen getötet. Dutzende weitere wurden bei dem Überfall auf das Dorf Yamale rund 400 Kilometer nördlich der Hauptstadt Bangui verletzt, wie UN-Quellen am Donnerstag berichteten. Viele Häuser seien niedergebrannt worden, die Opferzahl könne noch steigen, sagte ein Mitarbeiter der UN-Mission.

Artikel lesen
Evangelische Kirche - 24.10.2014

Wissenschaftler kritisieren Reformationsjubiläum

Scharfe Kritik an der staatlichen Förderung des Reformationsjubiläums 2017 hat der emeritierte Münchener Theologe Friedrich-Wilhelm Graf geäußert. "Man muss fragen, warum staatliche Mittel in eine Gedenkveranstaltung fließen, die auch der Selbstvergewisserung eines religiösen Akteurs dienen", sagte Graf am Donnerstag in Berlin bei einem Symposium der "Staatlichen Geschäftsstelle Luther 2017". Die Veranstaltung stand unter dem Motto "Wem gehört Luther?"

Artikel lesen
Justiz - 23.10.2014

Papst: Lebenslange Freiheitsstrafe abschaffen

Papst Franziskus hat eine Abschaffung der lebenslangen Freiheitsstrafe gefordert. Diese sei eine "heimliche Todesstrafe", sagte der Papst am Donnerstag vor Mitgliedern der Internationalen Vereinigung für Strafrecht im Vatikan. Zugleich kritisierte er, dass die Todesstrafe weiterhin auf "dem ganzen Planeten" angewendet werde.

Artikel lesen
Geocaching - 23.10.2014

Katholische Jugend versteckt "Spiricaches"

Der Trend des "Spiricachings" erreicht Deutschland: Die katholische Jugend aus Rosenheim hat zwölf "Schätze" im Erzbistum München und Freising für sogenannte Geocacher versteckt. Die kleinen Gegenstände, die mit Hilfe von GPS-Koordinaten gefunden werden können, enthalten geistliche Impulse, wie der Rosenheimer Jugendpfleger Stefan Strohmayer in der aktuellen Ausgabe der "Münchner Kirchenzeitung" berichtet.

Artikel lesen