Glaube
20
September
Tagesliturgie
Namenstagkalender:
Stundenbuch:

Andreas Kim Taegon (1821-1846) war der erste katholische Priester, der aus Korea stammt. Nach seiner Diakonatsweihe missionierte er in seinem Land, später in Shanghai, wo er auch zum Priester geweiht wurde. 1845 kehrte er nach Korea zurück und konnte auch ausländische Missionare gewinnen. Bald schon aber wurde er gefangen genommen, gefoltert und getötet. Zusammen mit ihm werden auch Paul Chong Hasang (1795-1839) und viele weitere Koreaner, die für ihren Glauben ihr Leben ließen, als Märtyrer verehrt. - Bild: Der Geburtsort von Andreas Kim Taegon in Solmoe im Westen Südkoreas, den Papst Franziskus 2014 besucht hatte.

  Zum Kalenderblatt gestern   Zum Kalenderblatt morgen

Gebet des Tages

Gott, du Schöpfer der Welt
und Heil aller Völker,
du hast in Korea Menschen
zum katholischen Glauben berufen,
sie zu deinem Volk gemacht
und sie gestärkt durch das Bekenntnis
der Märtyrer Andreas,
Paulus und ihrer Gefährten.

Auf ihre Fürsprache hilf auch uns,
dass wir nach ihrem Beispiel
deinen Geboten treu bleiben bis zum Tod.


(aus der Tagesliturgie)

Offb 12, 10-12a

Lesung aus der Offenbarung des Johannes

Ich, Johannes, hörte eine laute Stimme im Himmel rufen: Jetzt ist er da, der rettende Sieg, die Macht und die Herrschaft unseres Gottes und die Vollmacht seines Gesalbten; denn gestürzt wurde der Ankläger unserer Brüder, der sie bei Tag und bei Nacht vor unserem Gott verklagte.

Sie haben ihn besiegt durch das Blut des Lammes und durch ihr Wort und Zeugnis; sie hielten ihr Leben nicht fest, bis hinein in den Tod. Darum jubelt, ihr Himmel und alle, die darin wohnen.

Mt 10, 17-22

Aus dem heiligen Evangelium nach Matthäus

In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Aposteln: Nehmt euch aber vor den Menschen in acht! Denn sie werden euch vor die Gerichte bringen und in ihren Synagogen auspeitschen.

Ihr werdet um meinetwillen vor Statthalter und Könige geführt, damit ihr vor ihnen und den Heiden Zeugnis ablegt. Wenn man euch vor Gericht stellt, macht euch keine Sorgen, wie und was ihr reden sollt; denn es wird euch in jener Stunde eingegeben, was ihr sagen sollt.

Nicht ihr werdet dann reden, sondern der Geist eures Vaters wird durch euch reden. Brüder werden einander dem Tod ausliefern und Väter ihre Kinder, und die Kinder werden sich gegen ihre Eltern auflehnen und sie in den Tod schicken.

Und ihr werdet um meines Namens willen von allen gehasst werden; wer aber bis zum Ende standhaft bleibt, der wird gerettet.

Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017