In Via

"In Via" ist ein international organisierter katholischer Frauenverband, der sich gesellschaftspolitisch und durch konkrete Hilfen für gerechte Lebensbedingungen vor allem für Mädchen und junge Frauen einsetzt.

Verbände | Freiburg - 04.05.2015

Katholische Frauen aus Adel und Bürgertum ergriffen Ende des 19. Jahrhunderts in sozialer Verantwortung Partei für Mädchen und junge Frauen der unterprivilegierten Schichten. Sie gründeten ab 1895 regionale und nationale Vereine, die sich bereits 1897 zu einem internationalen Verband zusammenschlossen. Die Verbandspatronin ist "Maria vom Guten Rat".

"In Via" ist ein international organisierter katholischer Frauenverband, der sich gesellschaftspolitisch und durch konkrete Hilfen für gerechte Lebensbedingungen vor allem für Mädchen und junge Frauen einsetzt. Der Verband bietet unter anderem Au-Pair-Programme, schulbezogene Jugendsozialarbeit und verschiedene Bildungsangebote an.

"In Via" übt in ihren Tätigkeitsfeldern den diakonischen Auftrag der Kirche aus und will Kirche erfahrbar machen. Der katholische Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit will Akzente für Frauen in der Kirche setzen. (gam)

Gründung: 1895

Bundesvorsitzende: Irme Stetter-Karp

Sitz: Freiburg

www.invia.caritas.de

RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017