Suchergebnisse

Ihre Suche ergab 2050 Treffer

Anonyme Bestattung

Anonyme Bestattung

Dossier: Friedhof -  Anonyme Bestattungen sind im Kommen. Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine Beisetzung ohne Namen und ohne erkennbaren Grabplatz.

  Artikel lesen

Asche zu Asche

Asche zu Asche

Geschichte -  Die Berlinerin Johanna Arend hat ein Stück deutsche Bestattungsgeschichte geschrieben. Am 28. November 1912, also heute vor genau 100 Jahren, fällt ihr toter Körper im gerade neu gebauten Krematorium in Berlin-Wedding den Flammen zum Opfer – es war die erste Bestattung dieser Form in Preußen.

  Artikel lesen

Bestattung

Bestattung

Bestattung -  Wer hilft, welche Vorkehrungen kann man treffen und was ist möglich? Katholisch.de beantwortet häufige Fragen rund um das Thema Bestattung und christliche Patientenverfügung.

  Artikel lesen

Bis zum letzten Tropfen

Bis zum letzten Tropfen

Bestattung -  "Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben": In Nordheim am Main entsteht Deutschlands erste Friedweinberg. Auch die Kirche ist mit der Bestattungsform einverstanden - unter gewissen Umständen.

  Artikel lesen

Bestattung: Wunsch des Verstorbenen entscheidend

Bestattung: Wunsch des Verstorbenen entscheidend

Justiz -  Wo soll ein verstorbener Mensch bestattet werden? Laut einem Urteil des Amtsgerichts München ist im Streitfall bei der Beantwortung dieser Frage der mutmaßliche Wunsch des Verstorbenen entscheidend.

  Artikel lesen

Kirchen für Bestattung aller totgeborenen Kinder

Kirchen für Bestattung aller totgeborenen Kinder

Tod -  Sollen Totgeburten erst ab einem Gewicht von 500 Gramm bestattet werden? Das entsprechende Gesetz wird gerade in Brandenburg diskutiert. Beide Kirchen haben dazu eine eindeutige Meinung.

  Artikel lesen

Nachdenken über neue Bestattungsformen

Nachdenken über neue Bestattungsformen

Dossier: Friedhof -  Ein Liturgiewissenschaftler über die Entwicklungen der vergangenen Jahre und kirchliche Positionen.

  Artikel lesen

Neue Wege für den letzten Gang

Neue Wege für den letzten Gang

Tod und Trauer -  Ein Info-Stand für Google auf einem Kongress für Bestatter? Der Tod ist anscheinend auch nicht mehr das, was er mal war. Aber Spaß beiseite. Auch die Branche für den letzten Weg des Menschen wandelt sich. Und der Deutsche Bestatter Kongress, der am Mittwoch und Donnerstag in Königswinter bei Bonn stattfindet, zeugt davon, dass es hier um mehr als um neue Trends bei Kerzen geht.

  Artikel lesen

Erdbestattung

Erdbestattung

Dossier: Friedhof -  Die Erdbestattung gilt bis heute in der Kirche als bevorzugte Form der Bestattung. In der späten Antike setzte sich die Beerdigung des Verstorbenen gegenüber einer anderen Form durch.

  Artikel lesen

Erschossener Hamel-Attentäter nahe Paris beigesetzt

Erschossener Hamel-Attentäter nahe Paris beigesetzt

Terrorismus -  Nach dem Mord an Priester Jacques Hamel ist einer der beiden Attentäter auf einem Friedhof im Pariser Umland beigesetzt worden. Zuvor hatte es Diskussionen um den Ort der Bestattung des Islamisten gegeben.

  Artikel lesen

Wie eine sanfte Brise

Wie eine sanfte Brise

Judentum -  Menachem Rosensaft ist Juraprofessor an den New Yorker Universitäten Columbia und Cornell und Justiziar des Jüdischen Weltkongresses. Im September hielt der Sohn zweier jüdischer KZ-Überlebender eine Gastpredigt in seiner Gemeinde, die er später an Papst Franziskus schickte.

  Artikel lesen

Luftbestattung

Luftbestattung

Dossier: Friedhof -  Bei der Luftbestattung wird die Asche des Verstorbenen von einem Flugzeug, Heißluftballon oder Hubschrauber aus verstreut. Da dies in Deutschland nicht zulässig ist, gehen daran Interessierte andere Wege.

  Artikel lesen

Koch wirbt für traditionelle Erdbestattung

Koch wirbt für traditionelle Erdbestattung

Tod -  Die Asche der Verstorbenen im Wind oder über dem Meer verstreuen? Von diesem Trend hält der Berliner Erzbischof Heiner Koch gar nichts. Er argumentiert mit der Symbolkraft der Erdbestattung.

  Artikel lesen

CSU und SPD streiten um die Sargpflicht

CSU und SPD streiten um die Sargpflicht

Bayern -  Muslime bestatten ihre Toten traditionell im Leinentuch. Daher möchte die SPD in Bayern die Sargpflicht abschaffen. Die CSU ist jedoch dagegen - und argumentiert mit der christlichen Tradition.

  Artikel lesen

Was kostet der Tod?

Was kostet der Tod?

Finanzen -  Was für Beerdigungen bezahlt werden muss, ist genauso ein Tabuthema wie der Tod selbst. Neue Zahlen von Stiftung Warentest und Bestattern zeigen jedoch: Der finanzielle Aspekt sollte nicht unterschätzt werden.

  Artikel lesen

Niemand ist eine Insel

Niemand ist eine Insel

Dossier: Friedhof -  Wenn Menschen vereinsamt sterben, übernehmen Kommunen die Bestattung. Die Kirchen sorgen dafür, dass die Verstorbenen nicht vergessen werden.

  Artikel lesen

Letzte Fragen zum letzten Gang

Letzte Fragen zum letzten Gang

Tod -  Der Vatikan wollte mit neuen Anweisungen zur Bestattung Klarheit schaffen. Doch so richtig gelungen ist das nicht. Was also bedeuten die Vorgaben für die Praxis?

  Artikel lesen

Seebestattung

Seebestattung

Dossier: Friedhof -  Früher traditionelle Bestattungsform für Seeleute ist die Urnenbeisetzung am Grunde des Meeres seit 1972 für alle möglich. Immer mehr Menschen entscheiden sich heute für die Seebestattung, die aber nicht immer so einfach erfolgen kann.

  Artikel lesen

Billig unter die Erde

Billig unter die Erde

Friedhof -  Im beschaulichen Horrweiler in Rheinhessen ist ein Friedhofsstreit entbrannt. Es geht um günstige Bestattungen, Fragen der Pietät und umfunktionierte Kanalrohre. Auch wenn inzwischen dichter Rollrasen über dem Urnenfeld auf dem Friedhof des 700-Einwohner-Dorfes wächst, hat sich der Ärger über die Grabfläche noch nicht gelegt. Denn senkrecht in der Erde wurden 700 knallorangefarbene PVC-Rohre installiert. Dicht an dicht sollen sie eine letzte Ruhestätte in Kunststoff-Ausführung werden.

  Artikel lesen

Wenn aus privater Trauer eine öffentliche wird

Wenn aus privater Trauer eine öffentliche wird

Trauer -  Am Samstag findet die Totenmesse für Altbundeskanzler Helmut Kohl statt. Im Vorfeld gab es ein großes mediales Interesse. Theologe Winfried Haunerland spricht über angemessene Formen des Trauerns.

  Artikel lesen

Im Sarg oder in der Urne?

Im Sarg oder in der Urne?

Bestattung -  Die Einäscherung ist für Katholiken längst legitim, doch scheiden sich an der Bestattungsform die Geister. Redakteurin Johanna Heckeley plädiert für die Urne, Kollege Felix Neumann setzt dagegen auf den Sarg.

  Artikel lesen

Gestorben wird immer

Gestorben wird immer

Tod und Trauer -  Verbrennen oder begraben, eine Beerdigung mit Namen oder anonym, auf dem Friedhof oder in einem Wald unter Bäumen: Die Möglichkeiten der Bestattung sind vielfältig. Gerade im Totenmonat November wird die Frage, wie Menschen mit ihren Verstorbenen umgehen, viel diskutiert. Kritische Stimmen beklagen einen Wandel der Trauerkultur, den Verlust von Ritualen, das Verdrängen des Todes aus der Gesellschaft.

  Artikel lesen

Stille Geburt - Vater, Mutter und (k)ein Kind

Stille Geburt - Vater, Mutter und (k)ein Kind

Bei dem Film handelt es sich um einen Trailer zu dem Dokumentarfilm Stille Geburt - Vater, Mutter und (k)ein Kind von Melanie Franke und Axel Endler

  Video ansehen

Trauerhits 2017: "Ave Maria" an der Spitze

Trauerhits 2017: "Ave Maria" an der Spitze

Trauer -  Egal ob religiös oder nicht - zu einer Bestattung gehört eine musikalische Untermalung. Besonders Klassik und Schlager-Balladen sind beliebt, wie die "Top 10 der Trauerhits 2017" zeigen.

  Artikel lesen

Philippinen erkennen kirchliche Eheannullierungen an

Philippinen erkennen kirchliche Eheannullierungen an

Sakramente -  Wer auf den katholischen Philippinen kirchlich heiratet, dessen Ehe wird auch staatlich anerkannt. Nun ist für Eheannullierungen ein ähnliches Gesetz geplant. Die Bischöfe begrüßen das Vorhaben.

  Artikel lesen

Bistum erlaubt Rentner gemeinsames Grab mit Dackel

Bistum erlaubt Rentner gemeinsames Grab mit Dackel

Friedhof -  Der beste Freund des Menschen: Das Bistum Aachen hat einem 68-jährigen Rentner erlaubt, sich nach seinem Tod mit seinem Dackel ein Grab zu teilen. Allerdings erzwingt die Friedhofssatzung besondere Auflagen.

  Artikel lesen

"Kirchliche Flüchtlingsarbeit unterscheidet nicht zwischen Religionen"

"Kirchliche Flüchtlingsarbeit unterscheidet nicht zwischen Religionen"

Bischof Dr. Gebhard Fürst zu den Ergebnissen der Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz.

  Video ansehen

Sarg oder Urne?

Sarg oder Urne?

Gesellschaft -  Der Vatikan hat bestimmt, in welchem Rahmen Feuerbestattungen für Katholiken zulässig sind. Damit reagiert er auf den Wandel der Bestattungskultur. Die hat sich auch in Deutschland dramatisch verändert.

  Artikel lesen

  weitere Inhalte laden  

RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2018