Suchergebnisse

Ihre Suche ergab 578 Treffer

Mit dem Tod bedroht

Mit dem Tod bedroht

Extremismus -  Der vom "Islamischen Staat" verschleppte Priester Jacques Mourad hat erstmals nach seiner Freilassung Einzelheiten seiner Geiselhaft geschildert. Demnach malten ihm die Entführer seine Hinrichtung aus, um ihn zu einem Übertritt zum Islam zu bewegen.

  Artikel lesen

Autor: Islam hat "Züge einer Sekte" angenommen

Autor: Islam hat "Züge einer Sekte" angenommen

Religionen -  Der Islam sei "sehr schlecht aufgestellt, um Antworten auf die Fragen unserer Zeit zu geben" - diese These äußert der Autor Zafer Senocak in der "Welt". Und er geht noch härter mit dem Islam ins Gericht.

  Artikel lesen

"Unglückliche Wortwahl"

"Unglückliche Wortwahl"

Erzbistum Köln -  Der Kölner Kardinal Joachim Meisner bedauert, mit einer Äußerung über Muslime Irritationen ausgelöst zu haben. "Es war keineswegs meine Absicht, Menschen anderen Glaubens damit zu nahe zu treten", versicherte er am Mittwoch in Köln . "Meine Wortwahl war in diesem Fall vielleicht unglücklich". Er habe schon verschiedentlich gesagt, dass muslimische Familien der überalternden deutschen Gesellschaft in manchem ein Beispiel gäben.

  Artikel lesen

Gericht erklärt Kopftuchverbot für unzulässig

Gericht erklärt Kopftuchverbot für unzulässig

Justiz -  Muslimische Jurastudentinnen dürfen in Bayern seit Jahren während ihres Referendariats im Gerichtssaal kein Kopftuch tragen. Ein Urteil des Augsburger Verwaltungsgerichts hat diese Regelung nun gekippt.

  Artikel lesen

Massenmord im Heiligen Monat

Massenmord im Heiligen Monat

Ramadan -  Wochen des Schreckens hatte ein Sprecher der Terrormiliz "Islamischer Staat" Ende Mai, kurz vor Beginn des Fastenmonats Ramadan, angekündigt - und die Dschihadisten setzten ihre Drohung brutal in die Tat um.

  Artikel lesen

Berührungsängste

Berührungsängste

Standpunkt -  Michaela Pilters über Gleichberechtigung im Islam

  Artikel lesen

Bangen um den Dialog

Bangen um den Dialog

Nigeria -  In Nigeria ist am Freitag der Emir von Kano im Alter von 83 Jahren gestorben. Das bestätigten der Gouverneur von Kano, Rabiu Musa Kwankwaso, sowie Mitglieder der Familie des Emirs. Alhaji Ado Abdullahi Bayero war nach dem Sultan von Sokoto der zweithöchste Vertreter der muslimischen Gemeinschaft und galt auch als ein Befürworter des interreligiösen Dialogs.

  Artikel lesen

Nur geringe Beteiligung an Demo gegen Terrorismus

Nur geringe Beteiligung an Demo gegen Terrorismus

Islam -  Mit der Aktion "Nicht mit uns" wollten Muslime in Köln gegen islamischen Terror und Gewalt demonstrieren. Doch es kamen weniger Teilnehmer als erhofft.

  Artikel lesen

Schweizer Bischöfe: Keine Position in Burka-Debatte

Schweizer Bischöfe: Keine Position in Burka-Debatte

Islam -  Derzeit sammeln Burka-Gegner in der Schweiz Unterschriften, um die Ganzkörperverhüllung zu verbieten. Die schweizer Bischofskonferenz hat dazu keine Empfehlung - und begründet das mit dem Glauben.

  Artikel lesen

Kran in Mekka umgestürzt: Mindestens 87 Tote

Kran in Mekka umgestürzt: Mindestens 87 Tote

Islam -  Kurz vor der großen jährlichen islamischen Pilgerfahrt sind mitten in Mekka bei einem Kran-Unglück mindestens 87 Menschen getötet und mehr als 180 verletzt worden. Dies berichtete am Freitag der saudische Zivilschutz via Twitter.

  Artikel lesen

"Eine Tragödie, ein Genozid"

"Eine Tragödie, ein Genozid"

Irak -  Die gegenwärtige Lage der Christen im Irak ist nach Ansicht des syrisch-orthodoxen Metropoliten Theophilos (Georges Saliba) eine Tragödie. Der 69-Jährige leitet die Erzdiözese Tur Lebnon im Libanon - ein Land, in dem aktuell rund 27.000 syrisch-orthodoxe Christen leben und das inmitten einer konfliktreichen Region liegt. Seit Beginn des Terrors durch die Milizen des "Islamischen Staats" (IS) steigt die Zahl der Flüchtlinge aus dem Irak täglich, berichtet der Erzbischof im Interview.

  Artikel lesen

"Kein Frieden mit den Monstern"

"Kein Frieden mit den Monstern"

Pakistan -  Nach dem bislang schwersten Anschlag auf Christen in Pakistan hat am Montag eine dreitägige Staatstrauer in dem südasiatischen Land begonnen. Auf Regierungsgebäuden in der Hauptstadt Islamabad wurde die Nationalflagge auf halbmast gesetzt. Abgeordnete trugen schwarze Armbinden im Parlament.

  Artikel lesen

USA: Täter lässt nach Moschee-Anschlag Bibel zurück

USA: Täter lässt nach Moschee-Anschlag Bibel zurück

Kriminalität -  In den USA gibt es vermehrt Attacken gegen muslimische und jüdische Einrichtungen. Bei einer Moschee im Bundesstaat Colorado zerstörte der Täter eine Glastür - und hinterließ ein christliches Symbol.

  Artikel lesen

Menschen sind nie neutral

Menschen sind nie neutral

Standpunkt -  Felix Neumann über Kopftücher im Staatsdienst

  Artikel lesen

Nur ein "Familienstreit"?

Nur ein "Familienstreit"?

Nigeria -  Fast täglich sorgt sie für neue Schlagzeilen in der nigerianischen Tagespresse: die Christliche Vereinigung Nigerias (CAN). Die Organisation versteht sich als Sprachrohr der Kirchen im Land und sollte eigentlich alle Mitglieder vereinen. Doch nun hat die katholische Kirche auf nationaler Ebene ihre Mitgliedschaft auf Eis gelegt.

  Artikel lesen

Keine Bibelverbrennung

Keine Bibelverbrennung

Malaysia -  Im südostasiatischen Malaysia hat die islamistische Organisation Perkasa ihren Aufruf zur Verbrennung von Bibeln zurückgenommen. "Wir planen keine Bibelverbrennungen mehr", versicherte Perkasa-Generalsekretär Syed Hassan am Sonntag (Ortszeit) dem unabhängigen Onlinemagazin "Malaysia Insider". Auch kam es nicht zu dem vergangene Woche von Unbekannten auf einem Flugblatt angekündigten "Bibelverbrennungsfestival" in der Stadt Butterworth.

  Artikel lesen

Islamwissenschaftler kritisiert Ditib und Islamrat

Islamwissenschaftler kritisiert Ditib und Islamrat

Islam -  Die Politik verschließe die Augen im Blick auf muslimische Parallelgesellschaften, meint Islamwissenschaftler Abdel-Hakim Ourghi. Er fordert einen viel kritischeren Umgang mit dem Islam in Deutschland.

  Artikel lesen

CDU-Präsidiumsmitglied fordert Burka-Verbot

CDU-Präsidiumsmitglied fordert Burka-Verbot

Integration -  Wer sich weigert, sich in Deutschland zu integrieren, soll nicht auf Toleranz hoffen können. Das fordert CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn: "In diesem Sinne bin ich burkaphob."

  Artikel lesen

Schönborn: Muslime gehören zu Österreich

Schönborn: Muslime gehören zu Österreich

Österreich -  Für Kardinal Schönborn ist der Islam fester Bestandteil Österreichs. "Unsere österreichischen muslimischen Mitbürgerinnen und Mitbürger gehören zu Österreich", sagte der Wiener Erzbischof. Derzeit leben in Österreich rund 600.000 Muslime.

  Artikel lesen

"Tötet ihn, weil er so denkt"

"Tötet ihn, weil er so denkt"

Ägypten -  Während in Ägypten Millionen den Sturz der Regierung feiern, kämpft der Autor Hamed Abdel-Samad mit Worten für Demokratie in seinem Land. Obwohl radikale Islamisten ihn mit dem Tod bedrohen, wiederholt er seine Islamkritik - bei einem Benefizvortrag in einem Münchner Gemeindesaal.

  Artikel lesen

Religion als Waffe

Religion als Waffe

Religionsfreiheit -  Er war einer von Pakistans beliebtesten Popstars in den 80er Jahren. Dann aber ließ Junaid Jamshed die Musik hinter sich und wurde Prediger. Er hatte Allah gefunden. Doch wie das Ex-Popidol feststellen musste, sind auch Mullahs nicht gefeit gegen das sich immer mehr verschärfende Klima religiöser Intoleranz in Pakistan . Vor einigen Tagen wurde gegen Jamshed eine Anzeige wegen Blasphemie erstattet.

  Artikel lesen

Zu Besuch bei "TOM"

Zu Besuch bei "TOM"

Dialog -  Für Ali Kizilkaya geben sich unerfreuliche Themen derzeit die Klinke in die Hand. Die Beschneidungsdebatte, die Krawalle um das Mohammed-Video oder die Plakataktion des Bundesinnenministers gegen Islamismus erzeugen täglich Schlagzeilen, die der Sprecher des Koordinationsrats der Muslime in Deutschland (KRM) lieber nicht lesen würde.

  Artikel lesen

Es werden mehr

Es werden mehr

Religionen -  Warum immer wieder einzelne muslimische Asylbewerber Christentum konvertieren, will der Islamwissenschaftler Jörn Thielmann jetzt erforschen. Im Interview spricht der Geschäftsführer des Erlanger Zentrums für Islam und Recht in Europa (EZIRE) über die Motive, die Schwierigkeiten der Konvertiten und die Reaktion der Kirchen.

  Artikel lesen

Internationale Gartenschau: Treffen der Weltreligionen

Internationale Gartenschau: Treffen der Weltreligionen

Die Internationale Gartenschau 2013 in Hamburg Wilhelmsburg repräsentiert unter anderem die fünf Weltreligionen durch jeweils einen Garten.

  Video ansehen

Brückenbauer im Namen Allahs

Brückenbauer im Namen Allahs

Interreligiöser Dialog -  Ahmed al-Tayyeb ist der einflussreiche Großimam der Kairoer Al-Azhar-Universität. In diesen Tagen ist der 70-Jährige in Deutschland unterwegs. Bei Terminen in Berlin und Münster geht es um das Friedenspotential des Islam.

  Artikel lesen

Papst und Großscheich planen angeblich Treffen

Papst und Großscheich planen angeblich Treffen

Papst -  Papst Franziskus und der Chef der Kairoer Al-Azhar-Universität planen angeblich ein Treffen. Die Gespräche waren 2011 seitens der Hochschule abgebrochen worden, als Papst Benedikt XVI. forderte, die Kopten in Ägypten besser vor Gewalt zu schützen.

  Artikel lesen

Muslimischer Gebetsraum in katholischer Klinik

Muslimischer Gebetsraum in katholischer Klinik

Islam -  Das katholische Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara in Halle an der Saale hat am Freitag einen muslimischen Gebetsraum eröffnet. Der Magdeburger Bischof Gerhard Feige sprach bei der Eröffnung von einem mutigen und hoffnungsvollen Zeichen.

  Artikel lesen

Obama: Muslime sind "Teil Amerikas"

Obama: Muslime sind "Teil Amerikas"

USA -  Bei seinem ersten Besuch einer Moschee in den USA hat Präsident Barack Obama Muslime als Teil der "amerikanischen Familie" bezeichnet. In seiner Rede vor der "Islamic Society of Baltimore" setzte er sich mit Nachdruck für Religionsfreiheit ein.

  Artikel lesen

Khorchide: Glaube und Meinung im Islam unterscheiden

Khorchide: Glaube und Meinung im Islam unterscheiden

Islam -  Der Münsteraner Islamwissenschaftler Mouhanad Khorchide ruft dazu auf, im Islam stärker zwischen Glauben und Meinen zu unterscheiden. Ein Hauptproblem sieht er in der Theologie, in der die Meinung vorherrsche, die islamische Lehre sei unveränderbar.

  Artikel lesen

Wenn die Tradition zum Zombie wird

Wenn die Tradition zum Zombie wird

Religion -  Dass das Christentum seine Kultur besser bewahrt hat als der Islam, ist eine Überzeugung des Schriftstellers Navid Kermani. Am vergangenen Wochenende äußerte er sich über die Rolle der Tradition in der islamischen und christlichen Religion.

  Artikel lesen

  weitere Inhalte laden  

Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017