Suchergebnisse

Ihre Suche ergab 184 Treffer

Der Emmausgang der "Patrona Bavariae"

Der Emmausgang der "Patrona Bavariae"

Bistum Regensburg -  Ein langgehegter Wunsch geht in Erfüllung: Die Gemeinschaft der Seligpreisungen in Israel erhält eine eigene Kirchenglocke. Die kommt aus dem Bistum Regensburg und trägt ein besonderes Bildnis.

  Artikel lesen

Nicht nur Schall und Rauch

Nicht nur Schall und Rauch

Standpunkt -  Stefan Orth über die UNESCO-Erklärung zum Jerusalemer Tempelberg

  Artikel lesen

In Jerusalem ist schon Ostern

In Jerusalem ist schon Ostern

Heiliges Land -  Nirgends ist früher Ostern als in Jerusalem am historischen Ort der Auferstehung: Bereits am frühen Samstagmorgen feiern katholischen Christen in der Grabeskirche die Auferstehung.

  Artikel lesen

Mehr Rechte für Christen im Heiligen Land

Mehr Rechte für Christen im Heiligen Land

Diplomatie -  Weltweit hat es Aufsehen erregt, dass der Vatikan in einem neuen Vertrag vom "Staat" Palästina spricht. In den Beziehungen zwischen Vatikan und Palästinensern ist das aber nichts neues - und bedeutet auch nicht das, was viele daraus interpretieren.

  Artikel lesen

Trump gießt Öl ins Feuer

Trump gießt Öl ins Feuer

Standpunkt -  Joachim Valentin über die US-Entscheidung zu Jerusalem

  Artikel lesen

Nöte der Priester – Nöte der Gemeinden

Nöte der Priester – Nöte der Gemeinden

Standpunkt -  Stefan Orth über den offenen Brief der Priester aus dem Erzbistum Köln

  Artikel lesen

Ökumenisch Pilgern

Ökumenisch Pilgern

Standpunkt -  Dorothea Sattler zur Pilgerreise ins Heilige Land

  Artikel lesen

"Die religiösen Hooligans sind wie Atheisten"

"Die religiösen Hooligans sind wie Atheisten"

Der deutsche Benediktiner Nikodemus Schnabel lebt, betet und arbeitet im völkerrechtlichen Niemandsland mitten in Jerusalem – eine politische und religiöse Herausforderung. Über seine Erfahrungen hat er nun ein Buch geschrieben.

  Video ansehen

Netanjahu warnt vor Christenverfolgung im Iran

Netanjahu warnt vor Christenverfolgung im Iran

Christenverfolgung -  Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu nennt den Iran eine Bedrohung für die ganze Welt. Das zeige sich bereits am Umgang mit den religiösen Minderheiten im eigenen Land.

  Artikel lesen

Bauprojekt beschlossen: Schwebend zum Berg Tabor

Bauprojekt beschlossen: Schwebend zum Berg Tabor

Israel -  Jeder dritte Heilig-Land-Tourist besucht den Heimatort Jesu, aber nur wenige die Nachbarstadt Nazareth-Illit. Das soll sich ändern. Mit einer neuen Attraktion will Israel die Pilger anlocken.

  Artikel lesen

Zutritt zum Tempelberg für Muslime beschränkt

Zutritt zum Tempelberg für Muslime beschränkt

Heiliges Land -  Der Tempelberg ist eine heilige Stätte für Muslime und Juden. Da es in der letzten Zeit zu Gewalt an der Gebetsstätte gekommen war, will Israel nur noch bestimmte Personengruppen zulassen.

  Artikel lesen

Vatikan verlangt freien Zugang zu Heiligen Stätten

Vatikan verlangt freien Zugang zu Heiligen Stätten

Israel -  Zwar sind die umstrittenen Metalldetektoren am Tempelberg in Jerusalem abgebaut worden. Aber die Diskussion geht weiter: Nun haben sich der Vatikan und der türkische Staatspräsident zu Wort gemeldet.

  Artikel lesen

Pilgern mit Kind und Kegel

Pilgern mit Kind und Kegel

Pilgern -  Lourdes, Rom, das Heilige Land und der Jakobsweg - Familie Hölzle/Reiber war schon an allen großen Pilgerorten der Christenheit. Dabei kann Pilgern gerade mit kleinen Kindern herausfordernd sein.

  Artikel lesen

Gesetz soll islamischen Gebetsruf begrenzen

Gesetz soll islamischen Gebetsruf begrenzen

Israel -  Über Lautsprecheranlagen schallt der Gebetsruf des Muezzins durch die Nacht. Noch. Denn in Israel will man das nun per Gesetz verbieten. Die Palästinenser verurteilen den Vorstoß scharf.

  Artikel lesen

LKW-Fahrer rast in Gruppe von Soldaten

LKW-Fahrer rast in Gruppe von Soldaten

Heiliges Land -  Nach einem mutmaßlichem Terroranschlag in Jerusalem hat die israelische Polizei die Sicherheitsstufe erhöht. Ein LKW-Fahrer war in eine Gruppe Soldaten gerast.

  Artikel lesen

"Wir feiern dreimal Weihnachten"

"Wir feiern dreimal Weihnachten"

Weihnachten -  Hiyam Marzouqa-Awad ist Chefärztin im Caritas Baby-Hospital in Bethlehem. Viele der Mitarbeiter und die meisten Patienten dort sind muslimisch. Doch das ist kein Grund, auf Weihnachten zu verzichten.

  Artikel lesen

"Brüderlichkeit steht nicht in den Sternen"

"Brüderlichkeit steht nicht in den Sternen"

Heiliges Land -  Tausende Christen - aber auch Muslime ließen sich von keiner Gefahr abschrecken: In der Geburtstadt Jesu feierten sie gemeinsam Weihnachten. Für das neue Oberhaupt der Katholiken im Heiligen Land war es eine Premiere.

  Artikel lesen

Hostien in Verklärungsbasilika geschändet

Hostien in Verklärungsbasilika geschändet

Israel -  Ikonen wurden zerstört, der Opferstock geplündert, Hostien auf den Boden geworfen: Unbekannte sind in die Verklärungsbasilika auf dem Berg Tabor eingebrochen. Nun wird gerätselt, wer die Täter sind.

  Artikel lesen

"Diese Reise ist wie ein Wunder"

"Diese Reise ist wie ein Wunder"

Ökumene -  Evangelische und katholische Bischöfe aus Deutschland besuchen derzeit gemeinsam das Heilige Land. Angesichts der ökumenischen Premiere kommt "Ökumenebischof" Gerhard Feige ins Schwärmen.

  Artikel lesen

Deutsche Bischöfe besuchen Yad Vashem

Deutsche Bischöfe besuchen Yad Vashem

Israel -  Die Bischöfe legten an der Holocaust-Gedenkstätte einen Kranz nieder. In seiner Ansprache gab der Osnabrücker Bischof Bode zu, wie schwer es an diesem Ort falle, die richtigen Worte zu finden.

  Artikel lesen

Krisentreffen zur Zukunft der christlichen Schulen

Krisentreffen zur Zukunft der christlichen Schulen

Israel -  Nach Budgetkürzungen stehen die christlichen Schulen in Israel vor massiven finanziellen Problemen. Nun diskutieren die Direktoren. Es geht um die Zukunft ihrer Schulen.

  Artikel lesen

"Eine Mischung aus Wundheilung und Neuausrichtung"

"Eine Mischung aus Wundheilung und Neuausrichtung"

Heiliges Land -  Die Jerusalemer Dormitio-Abtei durchlebt bewegte Zeiten. Pater Nikodemus Schnabel soll sie nun als Interimsleiter in ruhigere Fahrwasser lenken. Einen Plan hat er dafür noch nicht - aber große Hoffnung.

  Artikel lesen

Christliche Schulen vor finanziellem Kollaps

Christliche Schulen vor finanziellem Kollaps

Israel -  Das lateinische Patriarchat sieht eine "beispiellose Krise": Den christlichen Schulen in Israel geht das Geld aus, nachdem die staatlichen Zuschüsse gekürzt wurden. Und das ist nicht das ganze Problem.

  Artikel lesen

"Angst, aber keine Panik"

"Angst, aber keine Panik"

Terrorismus -  Auf Flugblättern in arabischer Sprache und mit der Flagge der Terrorgruppe "Islamischer Staat" (IS) werden Christen aufgefordert, Jerusalem zu verlassen. Als Frist wird das Ende des Fastenmonats Ramadan gesetzt. Andernfalls droht ihnen der IS mit der Ermordung.

  Artikel lesen

Gottschalk besucht Jerusalemer Mönche

Gottschalk besucht Jerusalemer Mönche

Bücher -  Mit dem Katholizismus kennt er sich aus, aber ein Dasein als Mönch wäre dann doch nichts für ihn gewesen: TV-Moderator Thomas Gottschalk hat in der Jerusalemer Dormitio-Abtei aus seiner Autobiographie vorgelesen.

  Artikel lesen

Neuer Hüter für das Heilige Land

Neuer Hüter für das Heilige Land

Israel -  Mit dem Einzug nach Jerusalem hat Francesco Patton die Leitung der Kustodie im Heiligen Land übernommen. Der Franziskaner ist nun oberster Hüter der christlichen Stätten in der Heimat Jesu.

  Artikel lesen

US-Vizepräsident kommt: Boykott in der Grabeskirche?

US-Vizepräsident kommt: Boykott in der Grabeskirche?

Israel -  US-Vizepräsident Mike Pence kommt nach Jerusalem. Der muslimische Schlüsselwächter der Grabeskirche ist davon nicht begeistert. Er will den Besuch boykottieren - und auch die Christen dafür gewinnen.

  Artikel lesen

So gesehen - Konflikt im Heiligen Land

So gesehen - Konflikt im Heiligen Land

Bruder Paulus appeliert für eine dauerhafte Lösung des Konflikts

  Video ansehen

Ein besonderer Ort am See Genezareth

Ein besonderer Ort am See Genezareth

Israel -  Der See Genezareth ist nicht nur ein Ziel für Pilger. Denn in Tabgha am nordwestlichen Seeufer haben die Benediktiner einen besonderen Ort geschaffen - für junge Menschen mit und ohne Behinderung.

  Artikel lesen

Rabbiner verbietet Schülern Blick auf Geldschein

Rabbiner verbietet Schülern Blick auf Geldschein

Judentum -  Ein Bild des jüdischen Dichters Saul Tschernichowski ziert den israelischen 50-Schekel-Schein. Doch weil seine Frau Christin war, pflegt Rabbi Ben-Zion Muzafi einen absurden Umgang mit dem Geldschein.

  Artikel lesen

  weitere Inhalte laden  

RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017