Suchergebnisse

Ihre Suche ergab 229 Treffer

Ein Jahr Aufbruchsstimmung

Ein Jahr Aufbruchsstimmung

Papst -  Beicht-Boom in Großbritannien, Atheisten empfehlen Papst-Lektüre, Künstler bekleben römische Häuserwände mit Superpapst-Motiven: Überall auf der Welt wird vom "Franziskus-Effekt" gesprochen. Ein Jahr Papst Franziskus bedeutet auch in Deutschland ein Jahr Aufbruchsstimmung.

  Artikel lesen

30 Jahre in Bolivien

30 Jahre in Bolivien

Weihbischof Adolf Bittschi aus Eichstätt ging vor 30 Jahren als Missionar nach Bolivien

  Video ansehen

"Menschenwürdig leben. Überall!"

"Menschenwürdig leben. Überall!"

Eindrückliche Bilder aus Slums weltweit

  Video ansehen

Franziskus beginnt Reise nach Südamerika

Franziskus beginnt Reise nach Südamerika

Papstreise -  Papst Franziskus ist zu seiner Reise nach Südamerika aufgebrochen. Neun Tage lang will er Ecuador, Bolivien und Paraguay besuchen. Die katholischen Hilfswerke hoffen auf viele Impulse des Papstes - auch um die Situation der Bevölkerung zu verbessern.

  Artikel lesen

Seliger gegen Widerstände

Seliger gegen Widerstände

Vatikan -  Stapelweise Briefe seien in den vergangenen Jahren in Rom gegen eine mögliche Seligsprechung von Oscar Arnolfo Romero eingegangen, bestätigte der Anwalt des Verfahrens, Erzbischof Vincenzo Paglia. Sie warfen dem am 2. März 1980 am Altar erschossenen Erzbischof von San Salvador vor, er sei als Politiker aufgetreten, habe Sympathien für Kommunisten gezeigt und mit bedenklichen Strömungen der Befreiungstheologie paktiert.

  Artikel lesen

Stärkt die Basis!

Stärkt die Basis!

Adveniataktion -  Am 1. Adventssonntag startet das katholische Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat in Hildesheim seine bundesweite Weihnachtskampagne. Die diesjährige Aktion lenkt am Beispiel Boliviens den Blick auf kirchliche Basisgemeinden. Im Interview erläutert Adveniat-Geschäftsführer Prälat Bernd Klaschka, warum sie für die Menschen in Lateinamerika so wichtig sind.

  Artikel lesen

"Er war der Beste"

"Er war der Beste"

Am 24. März 1980 wurde der Erzbischof von San Salvador, Oscar Arnulfo Romero, von bezahlten Scharfschützen ermordet. Am 23. Mai 2015 wird er selig gesprochen - für die Menschen in El Salvador und ganz Lateinamerika ist er schon lange ein Heiliger.

  Video ansehen

Ein neuer Freund

Ein neuer Freund

Peru-Blog -  Zum Leben in der "Casa Santa Rosa" gehören Abschiede, wie Walter Brüggemann in seinem letzten Beitrag berichtete, aber auch die Ankunft neuer Kinder, die ins Kinderdorf ziehen. Gerade lebt sich ein Geschwisterpaar ein. Ein Junge und ein Mädchen, beide im Kindergartenalter, die völlig verwahrlost auf der Straße im peruanischen Dschungelgebiet aufgegriffen wurden und nun ein neues Zuhause im Kinderdorf Cañete gefunden haben.

  Artikel lesen

Zahl der Katholiken sinkt

Zahl der Katholiken sinkt

Dossier: Katholische Kirche in Brasilien -  Mit rund 140 Millionen Katholiken ist Brasilien das größte katholisch geprägte Land der Welt. Angesichts enormer sozialer Gegensätze ist das Engagement der Kirche für Arme und Entrechtete weithin anerkannt. Dennoch macht der katholischen Kirche eine wachsende Zahl protestantischer und evangelikaler Kirchen und Gemeinschaften zunehmend ihre ehemals unangefochtene Rolle streitig.

  Artikel lesen

Frieden jetzt! Die Adveniat-Aktion 2015

Frieden jetzt! Die Adveniat-Aktion 2015

In einem Appell an die deutsche Bundesregierung fordert Adveniat "Frieden jetzt!" für Kolumbien. Das Lateinamerika-Hilfswerk greift damit die Forderungen der Menschen in Kolumbien auf, um Frieden und Versöhnung zu schaffen.

  Video ansehen

Montanas Verdes

Montanas Verdes

Webserie über die Partnerschaft zwischen der Erzdiözese München-Freising und Ecuador

  Video ansehen

Jesuit Sievernich über Franziskus: Papst der Armen

Jesuit Sievernich über Franziskus: Papst der Armen

Jesuit und Pastoraltheologe Michael Sievernich zu den ersten 100 Tagen von Franziskus.

  Video ansehen

Carolin Kronenburg, Adveniat: "Es geht um die Menschen!"

Carolin Kronenburg, Adveniat: "Es geht um die Menschen!"

Carolin Kronenburg, Pressesprecherin von Adveniat besucht die 72-Stunden-live-Sendung und erläuert Aufgaben und Ziele der Hilfsorganisation

  Video ansehen

Protest, Entlassung, Bischofsappell

Protest, Entlassung, Bischofsappell

Venezuela -  In Venezuela hat die verfassungsgebende Versammlung ihre Arbeit aufgenommen. Erste Amtshandlung: Die Generalstaatsanwältin wird entlassen. Derweil rumort es in der Armee. Und ein Bischof appelliert an Europa.

  Artikel lesen

Fundament für die Menschenrechte

Fundament für die Menschenrechte

Menschenrechte -  Mit der Eroberung Amerikas brach eine dunkle Zeit für die Ureinwohner an: Die Indios wurden getötet, vertrieben oder versklavt. Kirchlicher Protest führte zu einer frühen Formulierung von Menschenrechten.

  Artikel lesen

Zwischen Mexiko und Münster

Zwischen Mexiko und Münster

Hilfswerke -  Mit 70 scheidet Adveniat-Geschäftsführer Bernd Klaschka aus seinem Amt. In seinen 40 Jahren Lateinamerika-Erfahrung hat er zentrale wie heikle Kapitel der Kirchengeschichte erlebt.

  Artikel lesen

"Wo die feste Straße endet, beginnt unser Auftrag"

"Wo die feste Straße endet, beginnt unser Auftrag"

Weltkirche -  Paraguay, Bolivien, Peru: Hier kommen Schwestern mit einem Geländewagen oder zur Not auf dem Pferd an die entferntesten Orte. Weil es dort keinen Seelsorger gibt, haben sie eine ganz besondere Erlaubnis.

  Artikel lesen

Boff: Papst fragte nach Material für "Laudato si"

Boff: Papst fragte nach Material für "Laudato si"

Lateinamerika -  Der Befreiungstheologe Leonardo Boff hat nach eigenen Worten Material für Franziskus' Enzyklika "Laudato si" geliefert. "Schicken Sie mir das nicht direkt, das kommt nicht an", habe der Papst ihn gebeten.

  Artikel lesen

Katholiken verlieren an Evangelikale

Katholiken verlieren an Evangelikale

Mittelamerika -  Während die Evangelikalen in Mittelamerika Zulauf haben, verlor die katholische Kirche dort in 18 Jahren bis zu 30 Prozent ihrer Mitglieder. Nun richten sich alle Hoffnungen auf eine Person.

  Artikel lesen

Radikale verüben Brandanschlag auf Kirche

Radikale verüben Brandanschlag auf Kirche

Chile -  Radikale Angehörige der Minderheit der Mapuche haben in Chile einen Brandanschlag auf eine Kirche verübt. Es war nicht die erste Tat dieser Art in den vergangenen Monaten.

  Artikel lesen

Warten auf den zweiten Mann

Warten auf den zweiten Mann

Vatikan -  Seit der Wahl des Papstes am 13. März steht eine spannende Frage ganz oben an: Wen wird sich Franziskus als "zweiten Mann" im Vatikan, als neuen Kardinalstaatssekretär berufen? Vor dem Konklave hatten viele Kardinäle gefordert, dass mit der Pannenserie in der römischen Kurie Schluss sein, also ein Manager mit politischem und diplomatischen Geschick den Papst entlasten und das persönliche Sekretariat des Papstes leiten müsse.

  Artikel lesen

Ein guter Hirte

Ein guter Hirte

Bolivien -  Boliviens Kardinal Julio Terrazas Sandoval ist am Mittwochabend im Alter von 79 Jahren nach langer schwerer Krankheit gestorben. Der emeritierte Erzbischof von Santa Cruz und Freund von Papst Franziskus war eine Vaterfigur für viele Bolivianer.

  Artikel lesen

Weltweit für Gerechtigkeit einsetzen

Weltweit für Gerechtigkeit einsetzen

Hilfswerke -  Das Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat hat am Sonntag in Stuttgart seine Weihnachtsaktion eröffnet. Neben dem Gatsgeber, Bischof Gebhard Fürst, nahmen auch Adveniat-Bischof Franz-Josef Overbeck sowie Oberhirten aus Kolumbien und Guatemala teil.

  Artikel lesen

Franziskus beendet Lateinamerika-Reise

Franziskus beendet Lateinamerika-Reise

Papstreise -  Papst Franziskus hat am Sonntag seine Lateinamerika-Reise beendet. Zum Abschluss besuchte er einen Slum in Paraguays Hauptstadt Asuncion und feierte eine Messe mit mehr als einer Million Teilnehmern. Am Mittag wird der Papst in Rom zurückerwartet.

  Artikel lesen

Revolutionäre unter sich

Revolutionäre unter sich

Lateinamerika -  Evo Morales kann seine Vorfreude kaum im Zaum halten: "Ich habe eine große Erwartungshaltung an dieses Treffen", verkündete der bolivianische Präsident vor seinem Besuch bei Papst Franziskus vor einheimischen Journalisten. Mit dem ersten katholischen Kirchenoberhaupt aus Lateinamerika will der Sozialist aus Bolivien am Donnerstag über seine Lieblingsthemen sprechen: die Befreiungstheologie und die Revolution.

  Artikel lesen

Nicht nur Spaß und Freizeit

Nicht nur Spaß und Freizeit

Peru-Blog -  Walter Brüggemann erlebt, wie die Winterferien im Dorf gestaltet werden, die für die Kinder in Peru mitten im Spätsommer liegen. Eine abwechslungsreiche Zeit mit Ausflügen und Aktivitäten und einem ganz besonderen Highlight: An einem Ferienwochenende gedenken die Bewohner des Dorfes mit vielen Veranstaltungen Padre William Wasson. Er ist der Gründer der Hilfsorganisation nuestros pequeños hermanos (nph) und hat in neun Ländern Lateinamerikas Kinderdörfer aufgebaut.

  Artikel lesen

Ein deutlicher Unterschied

Ein deutlicher Unterschied

Peru-Blog -  Seit fünf Wochen arbeitet Walter Brüggemann bereits als Projekt-Koordinator in einem Kinderdorf in Peru. In der Zeit hat er schon einiges erlebt: von der Arbeit auf dem Feld bis hin zu dem Versuch einen Backofen zu organisieren. So langsam fängt er an, sich einzuleben in der Stadt, die für das nächste Jahr seine Heimat sein soll. Ein guter Zeitpunkt also, seinen derzeitigen Lebensmittelpunkt - Cañete - ein bisschen genauer unter die Lupe zu nehmen.

  Artikel lesen

Studenten bitten um Hilfe

Studenten bitten um Hilfe

Venezuela -  Seit zwei Wochen halten Proteste in Venezuela an. Zahlreiche Demonstranten wurden festgenommen, der prominente Oppositionspolitiker Leopoldo Lopez sitzt in Haft, offiziell ist von sechs Toten die Rede. Jetzt ruft Venezuelas Studentenbewegung die katholische Kirche um Hilfe. Juan Requesens appellierte an "die Repräsentanten der Kirche, dass sie in den nächsten Stunden einen Vertreter oder Sprecher benennen, der in dieser Situation vermitteln kann".

  Artikel lesen

Zwischen Sünde und Segen

Zwischen Sünde und Segen

Geschichte -  Die Rolle der katholischen Kirche in den Diktaturen Lateinamerikas ist so unterschiedlich wie die Länder selbst. In Argentinien etwa, der Heimat von Papst Franziskus , stützten weite Teile der Kirchenführung die Militärjunta und deren Folterknechte. In Brasilien stand die Kirche dem Putsch zunächst wohlwollend gegenüber, wurde aber mit der Lichtgestalt Hélder Câmara bald zum stärksten Gegenspieler des Regimes. In Chile und Paraguay gingen viele Bischöfe mutig auf Gegenkurs zu den Schergen der Diktatoren. In welche Richtung auch immer: Das Wort der Kirche hat und hatte Gewicht in den Ländern, wo mitunter 90 Prozent der Menschen katholisch sind. Dessen waren sich auch die Diktatoren bewusst.

  Artikel lesen

Der lange Schatten des Bürgerkriegs

Der lange Schatten des Bürgerkriegs

Der Bürgerkrieg in Guatemala (1960-1996) gilt mit rund 200.000 Toten als einer der blutigsten in ganz Lateinamerika. Die Gewalt richtete sich primär gegen die Maya-Bevölkerung. Maya-Aktivistin Ernestina Lopez Bac berichtet, wie sich die Kirche für die Aufarbeitung der grausamen Vergangenheit einsetzt.

  Video ansehen

  weitere Inhalte laden  

RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017