Suchergebnisse

Ihre Suche ergab 19 Treffer

Ex-Generalvikar will kein Priester mehr sein

Ex-Generalvikar will kein Priester mehr sein

Luxemburg -  Der frühere Generalvikar des Erzbistums Luxemburg, Erny Gillen, will aus dem Klerikerstand entlassen werden. Er wolle sich persönlich und beruflich neu orientieren, heißt es. Zugleich legte Gillen mehrere Posten im Erzbistum nieder.

  Artikel lesen

Scheidungsprozess mit Hindernissen

Scheidungsprozess mit Hindernissen

Luxemburg -  Ein historischer Erfolg sollte das am 26. Januar 2015 geschlossene Abkommen zur Trennung von Staat und Kirchen in Luxemburg sein. Ein Jahr später zieht sich der Scheidungsprozess hin. Vor allem um Eigentumsfragen wird gestritten.

  Artikel lesen

Luxemburger Erzbischof folgt auf Marx als COMECE-Chef

Luxemburger Erzbischof folgt auf Marx als COMECE-Chef

Europa -  An der Spitze der europäischen Bischofskommission steht künftig der Luxemburger Erzbischof Jean-Claude Hollerich. Der Jesuit folgt dem Münchener Kardinal Reinhard Marx nach, der das Amt nach sechs Jahren abgeben musste.

  Artikel lesen

Luxemburg: Reform der Staat-Kirche-Beziehung beendet

Luxemburg: Reform der Staat-Kirche-Beziehung beendet

Politik -  Die luxemburgische Regierung hat ihre Reform beendet: Kirche und Staat sind nun getrennt. Das Erzbistum muss fortan eigenständig für seine Kirchen sorgen. Doch es gibt Ausnahmen für bestimmte Gotteshäuser.

  Artikel lesen

Vor finanziellen Herausforderungen

Vor finanziellen Herausforderungen

Luxemburg -  Das Erzbistum Luxemburg hat seinen Jahresbericht vorgestellt. Der ist zwar durchaus positiv - der Generalvikar rechnet aber dennoch mit finanziellen Herausforderungen in den kommenden Jahren.

  Artikel lesen

Die arme Kirche von Luxemburg

Die arme Kirche von Luxemburg

Politik -  Mit der Unterzeichnung von Grundsatzvereinbarungen zwischen den Religionsgemeinschaften und dem Staat hat das Großherzogtum Luxemburg am Montag einen Schritt in Richtung der Trennung von Staat und Kirche gemacht. Der katholische Erzbischof von Luxemburg, Jean-Claude Hollerich (56), bewertet die Vereinbarungen im Interview trotz schmerzhafter Einschnitte als gangbaren Kompromiss.

  Artikel lesen

Teileinigung bei Streit um Kirchenfinanzierung

Teileinigung bei Streit um Kirchenfinanzierung

Luxemburg -  Seit vier Jahren gibt es im katholischen Luxemburg Bestrebungen, Staat und Kirche zu trennen. Nun gab es eine Teileinigung bei den Verhandlungen. Sie gilt jedoch nur für ein bestimmtes Kirchengebäude.

  Artikel lesen

Keine Einigung im Streit um Luxemburgs Kirchen

Keine Einigung im Streit um Luxemburgs Kirchen

Luxemburg -  Die Trennung von Staat und Kirche in Luxemburg geht mühsam voran. Nach wie vor wird um den Unterhalt für die Kirchen im Land gestritten. Nun lehnte der Innenminister einen Vorschlag der Kirche ab.

  Artikel lesen

Kirchengebäude sollen Eigentümer wechseln

Kirchengebäude sollen Eigentümer wechseln

Luxemburg -  Die Trennung von Staat und Kirche in Luxemburg schreitet voran. Ein Gesetzentwurf sieht vor, dass die Kirchengebäude zukünftig nicht mehr vom Staat unterhalten werden sollen. Dagegen regt sich Widerstand.

  Artikel lesen

Papst lässt sich von Woelki vertreten

Papst lässt sich von Woelki vertreten

Glaube -  Kölns Erzbischof Rainer Maria Woelki vertritt Papst Franziskus: Anlässlich des Patronatsjubiläums von Luxemburg soll der Kardinal als Sondergesandter eine päpstliche Botschaft überbringen. Vor 350 Jahren wurde Maria zur Patronin der Stadt erkoren.

  Artikel lesen

Kardinal Marx ruft Christen zum Zusammenhalt auf

Kardinal Marx ruft Christen zum Zusammenhalt auf

Luxemburg -  Zur Springprozession im luxemburgischen Echternach kommen jährlich Tausende Pilger. Kardinal Reinhard Marx wandte sich dort angesichts von Terror und Gewalt mit mahnenden Worten an die Gläubigen.

  Artikel lesen

Erzbischof: Besuch vom Gerichtsvollzieher tat weh

Erzbischof: Besuch vom Gerichtsvollzieher tat weh

Luxemburg -  Der Trennungsprozess von Staat und Kirche in Luxemburg zieht sich hin: Seit Monaten gibt es Streit um Eigentumsfragen bei Kirchenbesitz. Kurz vor Weihnachten bekam der Erzbischof unangenehmen Besuch.

  Artikel lesen

Wem gehört die Kirche im Dorf?

Wem gehört die Kirche im Dorf?

Finanzen -  Wem sollen die rund 500 Kirchen, Kapellen und Pfarrhäuser in Luxemburg künftig unterstehen? Darüber streitet sich die Kirchenleitung mit lokalen Gremien. Vor allem ein Topf erhitzt die Gemüter.

  Artikel lesen

Luxemburg: Kein Religionsunterricht in Grundschulen

Luxemburg: Kein Religionsunterricht in Grundschulen

Bildung -  Ab nächstem Schuljahr ist in den Luxemburger Grundschulen Schluss mit dem konfessionellen Unterricht. Damit treibt das Land eine Entwicklung weiter voran, auf die es seit Jahren konsequent hinarbeitet.

  Artikel lesen

Lehren aus Luxemburg

Lehren aus Luxemburg

Luxemburg -  Seit Januar sind Kirche und Staat in Luxemburg offiziell getrennt. Der ehemalige Generalvikar der Erzdiözese, Erny Gillen, zieht nun Bilanz eines Prozesses, der auch einmal auf die deutsche Kirche zukommen könnte.

  Artikel lesen

Staatsrechtler sieht Chance in der Säkularisierung

Staatsrechtler sieht Chance in der Säkularisierung

Gesellschaft -  In der Säkularisierung liegt auch eine Chance für die Kirche, sagt der Kölner Staatsrechtler Otto Depenheuer. Denn noch habe sie die Möglichkeit, diesen schmerzhaften Prozess aktiv mitzugestalten. Dies gelte besonders für die Kirche in Deutschland.

  Artikel lesen

"Katholiken haben das Recht, konservativ zu sein"

"Katholiken haben das Recht, konservativ zu sein"

Europa -  Rechtsruck in Italien, offene Migrationsfragen, Europawahlen in 2019: Die EU steht vor großen Herausforderungen. Über die spricht der Präsident der EU-Bischofskommission, Jean-Claude Hollerich, im Interview.

  Artikel lesen

Leichte Änderung bei Vaterunser auf Französisch

Leichte Änderung bei Vaterunser auf Französisch

Sprache -  Die Bibel weiß: "Das Wort des Herrn bleibt in Ewigkeit" (1 Petr 1,25). Doch wenn es sich, wie beim Vaterunser, um eine Übersetzung handelt, kann diese durchaus verändert werden.

  Artikel lesen

Kleeschen, Samichlaus und Co.

Kleeschen, Samichlaus und Co.

Kirchenjahr -  Alle Kinder in Deutschland wissen, was zu tun ist, wenn der Nikolaustag naht: Sie putzen ihre Winterstiefel und stellen sie am Vorabend vor die Tür. Doch nicht nur hierzulande wird Nikolaus gefeiert. Katholisch.de stellt Bräuche in aller Welt vor.

  Artikel lesen

RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2018