Suchergebnisse

Ihre Suche ergab 1199 Treffer

"Eine ganz große Herzlichkeit in Gemeinschaft"

"Eine ganz große Herzlichkeit in Gemeinschaft"

Warum hast du dich für ein Leben in einer Klostergemeinschaft entschieden? Ordensfrauen und Ordensmänner erzählen von ihrer Berufung für das Ordensleben.

  Video ansehen

Zerstörendes Feuer

Zerstörendes Feuer

Klosterbrand -  Deutschlands ältester Franziskaner, Askanius Vetter, ist nach einem Brand im Füssener Kloster seinen schweren Verletzungen erlegen. Der 100-jährige Pater starb im Laufe des Montags laut Polizeiangaben in der Unfallklinik Murnau. Das Feuer könnte ersten Ermittlungen zufolge von einer Nachttischlampe in seinem Zimmer ausgegangen sein. Sie wird vom Landeskriminalamt untersucht. Vorsätzliche Brandstiftung schloss die Polizei als Ursache aus.

  Artikel lesen

8 Fakten zu 800 Jahre Dominikaner

8 Fakten zu 800 Jahre Dominikaner

Wir erklären die Grundsätze der Predigerbrüder.

  Video ansehen

"Ich liebe diese Stadt"

"Ich liebe diese Stadt"

Pater Nikodemus Schnabel aus der Dormitio-Abtei über das faszinierende und gefährliche Leben in Jerusalem.

  Video ansehen

'Heißer und Kalter Bischof'

 'Heißer und Kalter Bischof'

Kleine Häppchen mit Schwester Teresa

  Video ansehen

Herz-Jesu-Priester wählen Deutschen an die Spitze

Herz-Jesu-Priester wählen Deutschen an die Spitze

Orden -  Der Leiter der Deutschen Ordensprovinz, Pater Heiner Wilmer SCJ (54), ist neuer Generaloberer der Kongregation der Herz-Jesu-Priester. Die Delegierten des Generalkapitels in Rom wählten ihn am Montag an die Spitze des Ordens.

  Artikel lesen

Berufen: Schwester Margret von der Franziskusstube in Stuttgart

Berufen: Schwester Margret von der Franziskusstube in Stuttgart

In Stuttgart ist sie sowas wie die Mutter Theresa für die Menschen auf der Straße. SIe hat ihr Herz am richtigen Platz: Die Franziskanerin Schwester Margret.

  Video ansehen

Ordensgründerin: Maria Ward

Ordensgründerin: Maria Ward

Englische Fräulein, Mary-Ward-Schwestern oder "Jesuitinnen": Es gibt viele Bezeichnungen für Mitglieder der Congregatio Jesu. Wir stellen die vom heiligen Ignatius von Loyola inspirierte Gründerin Maria Ward vor.

  Video ansehen

Offene Klöster: So ist Ordensleben heute!

Offene Klöster: So ist Ordensleben heute!

Vor dem ersten "Tag der Klöster" am 10. Mai ein erster Blick hinter die Türen...

  Video ansehen

Von Lâm Dong nach Nothgottes

Von Lâm Dong nach Nothgottes

Orden -  An der dunkelbraunen Haustür ist ein weißes Blatt Papier in einer Plastikhülle befestigt, darauf steht "Chau son", darunter "Nothgottes" – nur zwei Worte, aber sie umfassen zwei ganz unterschiedliche Welten und erzählen von einem Neuanfang. Chau son ist der Name der Zisterzienserabtei in der Provinz Lâm Dong im Süden Vietnams, aus der vor genau einem Jahr sechs Priester und Laienmönche gekommen sind, um hier im Rheingau eine neue Niederlassung zu gründen.

  Artikel lesen

Gregory Polan neuer Abtprimas

Gregory Polan neuer Abtprimas

Orden -  Die Benediktiner haben gewählt: Der neue Abtprimas der Ordensgemeinschaft heißt Gregory Polan. Als Nachfolger von Notker Wolf tritt er sofort an und hat einige Aufgaben zu bewältigen.

  Artikel lesen

Die ältesten Herbergen Europas

Die ältesten Herbergen Europas

Klöster -  Wandern, mit dem Fahrrad die Umgebung entdecken, nachmittags einem Orgelkonzert lauschen, im Stiftsladen selbst gemachte Marmelade kaufen und am Abend einen Klosterwein genießen: Eine Auszeit vom Alltag hinter meist Jahrhunderte alten Klostermauern wollen 22 Klöster und Stifte in Österreich, Deutschland, Ungarn und Tschechien bieten.

  Artikel lesen

"Eine Fülle von Neuaufbrüchen"

"Eine Fülle von Neuaufbrüchen"

Gastbeitrag -  Mit der Ernennung des Kardinals von Berlin zum Erzbischof von Köln setzte Papst Johannes Paul II. schon 1988 ein Zeichen gegen die Spaltung der katholischen Kirche Deutschlands. Diesem wiederum war die harte Schule des Ostwinds eine gute Vorbereitung, sich auch im Westen "nicht dem Geist dieser Welt anzugleichen" - wie der Apostel Paulus schreibt.

  Artikel lesen

Eine Weiße Schwester in Afrika

Eine Weiße Schwester in Afrika

Mission Weltkiche: Die Weiße Schwester Kordula Weber hat über 30 Jahre in islamischen Ländern Afrikas als Missionarin gearbeitet.

  Video ansehen

Klosterkraut des Monats: "Minze"

Klosterkraut des Monats: "Minze"

Bei Magenbeschwerden oder Erkältungskrankheiten: Minze kann vielfältig eingesetzt werden. Benediktinerschwester Christa Weinrich gibt Tipps zum Einsatz der Heilpflanze - und zu ihrem Anbau.

  Video ansehen

Ordensgründer: Benedikt von Nursia

Ordensgründer: Benedikt von Nursia

Ora et labora. Gemeinsam Beten und gemeinsam Arbeiten. Der Heilige Benedikt von Nursia war überzeugt: Christsein verwirklicht sich nicht alleine, sondern nur in Gemeinschaft. Ein Porträt des Gründers der Benediktiner.

  Video ansehen

Jesuiten beraten über Provinz-Zusammenlegung

Jesuiten beraten über Provinz-Zusammenlegung

Orden -  Noch bis Donnerstag dauert das Treffen der Jesuiten, auf dem sie über die Zusammenlegung ihrer Provinzen beraten. In absehbarer Zeit soll es nur noch eine zentraleuropäische Provinz geben.

  Artikel lesen

Dominikaner feiern 800-Jahr-Jubiläum

Dominikaner feiern 800-Jahr-Jubiläum

Orden -  Bei einem Festgottesdienst würdigte der Kölner Erzbischof Rainer Maria Woelki die Impulse des Ordens für Seelsorge und Kirche. Er erinnerte aber auch an seine Beteiligung an Inquisition und Hexenverfolgung.

  Artikel lesen

Benediktiner Odilo Lechner gestorben

Benediktiner Odilo Lechner gestorben

Orden -  Odilo Lechner war ein einfühlsamer Gesprächspartner, Ästhet und einer der bedeutendsten Ordensmänner Deutschlands. Jetzt ist der Alt-Abt von Sankt Bonifaz in München und Andechs mit 86 Jahren gestorben.

  Artikel lesen

Warum sich Benediktinerinnen siezen

Warum sich Benediktinerinnen siezen

Kloster -  Schwester Johanna Boenisch lebt seit über 32 Jahren im Kloster. Ihre Mitschwestern spricht sie trotzdem noch immer mit einem höflichen "Sie" an. Warum das so ist, hat sie katholisch.de erzählt.

  Artikel lesen

Hose statt Habit

Hose statt Habit

Serie: Mein Glaube -  Früher trug Franziskanerin Gerlinde-Maria Gard den Habit - und legte ihn dann bewusst ab. Im Gespräch erklärt sie, woran sie dennoch als Ordensfrau erkennbar ist und warum sie darauf nicht verzichten mag.

  Artikel lesen

Schweiklberger Abt Rhabanus Petri tritt zurück

Schweiklberger Abt Rhabanus Petri tritt zurück

Orden -  Zehn Jahre war Benediktinerpater Rhabanus Petri Abt der Abtei Schweiklberg. Nun tritt er auf eigenen Wunsch zurück. Seine Pläne: Unter anderem will er wieder für "Die Priester" ins Aufnahmestudio.

  Artikel lesen

Fernsehnonne mit Baby

Fernsehnonne mit Baby

Orden -  Schwester Jordana war früher hin- und hergerissen zwischen dem Wunsch nach eigenen Kindern und dem Ordensleben. Heute hat sie quasi beides: Seit sechs Jahren arbeitet die Dominikanerin als Kinderdorfmutter.

  Artikel lesen

Neue Missbrauchsvorwürfe an Jesuitenschule

Neue Missbrauchsvorwürfe an Jesuitenschule

Missbrauch -  Ein Altschüler des Bonner Aloisiuskollegs hat sich mit neuen Missbrauchsvorwürfen gemeldet. Er nannte drei Patres als Täter. Der Verein der Missbrauchs-Betroffenen fordert nun neue Untersuchungen.

  Artikel lesen

Unterwegs im Namen des Herrn

Unterwegs im Namen des Herrn

Orden -  Als "rockender Abt" ist Notker Wolf einem großen Publikum bekannt. Markante Töne kann der Benediktiner aber auch bei gesellschaftspolitischen Themen anschlagen - und das in vielen Sprachen. Heute wird er 75 Jahre alt.

  Artikel lesen

Unerschrocken bis ins hohe Alter

Unerschrocken bis ins hohe Alter

USA -  Ihren 85. Geburtstag am Samstag wird Megan Gillespie Rice im Gefängnis verbringen. Die US-Amerikanerin wurde im Februar 2014 zu 35 Monaten Haft verurteilt. Ihre Straftat: Sie war mit zwei Komplizen in eine Atomanlage in Oak Ridge in Tennessee eingedrungen, hatte ein Gebäude, in dem waffenfähiges hochangereichertes Uran lagerte, mit Bibelsprüchen und menschlichem Blut besprüht. "Ich bereue nichts", sagte Rice, als sie 2014 vor Gericht stand.

  Artikel lesen

"Nicht mehr zeitgemäß"

"Nicht mehr zeitgemäß"

Orden -  Wer heute den Schritt ins Kloster wagt, wird oft mit Unverständnis konfrontiert. Das Leben als Pater oder Ordensschwester scheint vielen zu eng und fremdbestimmt. Doch das war nicht immer so. Die Soziologin Rosemarie Sackmann von der Universität Würzburg erklärt im Interview, warum das Klosterleben früher für viele sehr verlockend war.

  Artikel lesen

Vom Scheitern der "Ewigkeit"

Vom Scheitern der "Ewigkeit"

Dossier: Gelübde -  Der Austritt aus dem Kloster - das ist das Ende einer Vision, die für ein ganzes Leben gedacht war. Es ist das Ende einer Hoffnung und eines Lebenstraums, der einst mit dem Eintritt ins Kloster und dem Ablegen des Gelübdes begann. Ehemalige Ordensleute beschreiben den Austritt und den Weg zurück in das "normale Leben" als sehr schwierig.

  Artikel lesen

Die Herausforderung des Gelübdes

Die Herausforderung des Gelübdes

Dossier: Gelübde -  Als der 22-jährige Martin am 2. Juli 1505 auf dem Weg nach Erfurt in ein äußerst heftiges Unwetter gerät, legt er in seiner Todesnot ein Gelübde ab: "Heilige Anna, hilf! Lässt Du mich leben, so will ich ein Mönch werden", wimmert er immer wieder vor sich hin. Martin Luther hat sich in seiner Todesangst an sein Gelübde geklammert.

  Artikel lesen

  weitere Inhalte laden  

RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2018