Suchergebnisse

Ihre Suche ergab 59 Treffer

Der schwarze Papst vom East River

Der schwarze Papst vom East River

Vereinte Nationen -  Irgendwie ist man immer ein bisschen bei ihm, wenn man ihn in der so bekannten Pose in den Nachrichten sieht: leise, geduldig, geschafft und etwas traurig wie ein altgedienter Lehrer, der eine Sache zum hunderttausendsten Mal erklärt - weil die Schüler es doch endlich begreifen müssten. Das höfliche, gequälte Lächeln, das am Ende doch Hoffen wider alle Hoffnung ausdrückt.

  Artikel lesen

Nicht nur Schall und Rauch

Nicht nur Schall und Rauch

Standpunkt -  Stefan Orth über die UNESCO-Erklärung zum Jerusalemer Tempelberg

  Artikel lesen

Nöte der Priester – Nöte der Gemeinden

Nöte der Priester – Nöte der Gemeinden

Standpunkt -  Stefan Orth über den offenen Brief der Priester aus dem Erzbistum Köln

  Artikel lesen

Auf der Welterbeliste

Auf der Welterbeliste

Kultur -  Die prachtvollen Holzkirchen der Karpaten sind schon länger eine Touristenattraktion - nun stehen jeweils acht dieser Gotteshäuser in Polen und der Ukraine auch auf der Welterbeliste der Unesco. Das entschied das zuständige Komitee der UN-Kulturorganisation nun auf seiner Sitzung in der kambodschanischen Hauptstadt Phnom Penh.

  Artikel lesen

Rückbeorderung in Schande

Rückbeorderung in Schande

Standpunkt -  Thomas Seiterich über UN-Maßnahmen gegen Missbrauch

  Artikel lesen

In der unmittelbaren Gefahrenzone

In der unmittelbaren Gefahrenzone

Hilfswerke -  Eine Milliarde Menschen lebt in den Armenvierteln dieser Welt. Die UN-Konferenz "Habitat III" soll Konzepte zur Verbesserung ihrer Situation entwickeln. Dabei wird es vor allem um eines gehen: sehr viel Geld.

  Artikel lesen

Vatikan mahnt vor UNO zu Ende der Eskalation

Vatikan mahnt vor UNO zu Ende der Eskalation

Vatikan -  Der Konflikt zwischen USA und Nordkorea wird immer bedrohlicher. Der päpstliche "Außenminister", Erzbischof Gallagher, mahnte die Staaten, den Frieden zu wahren – und zitierte dazu Papst Pius XII.

  Artikel lesen

UN: Vatikan muss ethnisch bunter werden

UN: Vatikan muss ethnisch bunter werden

Vatikan -  Die Vereinten Nationen haben den Vatikan zu mehr ethnischer Diversität in der Führungsebene ermahnt. Ungeachtet der jüngsten Kardinalsernennungen von Papst Franziskus seien ethnische Minderheiten noch immer unterrepräsentiert.

  Artikel lesen

Alle fünf Tage ein Mord

Alle fünf Tage ein Mord

Medien -  Mehr als 700 Journalisten sind seit 2006 weltweit aufgrund ihrer Arbeit umgebracht worden. Allein in den Jahren 2013 und 2014 wurden 178 Journalisten bei der Ausübung ihres Berufs getötet, wie die Deutsche Unesco-Kommission mitteilte.

  Artikel lesen

Die Zeit läuft ab

Die Zeit läuft ab

Vereinte Nationen -  In weniger als 1.000 Tagen soll die Welt besser sein. 189 Staaten hatten sich im September 2000 auf ambitionierte Ziele bis 2015 verpflichtet. Unter anderem soll extreme Armut rund um den Globus halbiert, die Kindersterblichkeit gesenkt und Aids nachhaltig bekämpft werden. Acht sogenannte Millenniumsziele (siehe Infobox) haben die Vereinten Nationen auf ihrer Generalversammlung vor 13 Jahren beschlossen. Bis zur Ziellinie bleibt nicht mehr viel Zeit, aber viel zu tun. Das wissen auch kirchliche Experten.

  Artikel lesen

Ist Sinterklaas ein Rassist?

Ist Sinterklaas ein Rassist?

Niederlande -  Der Zwarte Piet hat geschafft, wovon Popstars wie Madonna und Justin Bieber nur träumen können. Innerhalb von 24 Stunden hat der schwarze Helfer des Nikolaus über eine Million Fans auf Facebook gewonnen - und das allein in den Niederlanden. Die Vereinten Nationen aber gehören nicht dazu. Sein traditioneller Chef Sinterklaas - der Nikolaus - sei rassistisch, meint die Vorsitzende einer UN-Expertenkommission, Verene Shepherd. Sie fordert sogar die Abschaffung des Festes.

  Artikel lesen

Erzbischof: Christen spielen Schlüsselrolle für Irak

Erzbischof: Christen spielen Schlüsselrolle für Irak

Christenverfolgung -  Seit Monaten kehren Christen wieder zurück in ihre befreiten Dörfer in der Niniveh-Ebene. Doch noch ist die Gefahr des "Islamischen Staates" nicht gebannt, warnen Kirchenvertreter aus dem Irak.

  Artikel lesen

Vatikan verzichtet auf Atomwaffen

Vatikan verzichtet auf Atomwaffen

Vatikan -  Der Vatikan hat das UN-Abkommen zum Verbot von Nuklearwaffen unterzeichnet. Atomsprengköpfe muss der Papst nun nicht verschrotten; der Beitritt ist eine symbolische Geste - auch mit Blick auf Deutschland.

  Artikel lesen

Fatima-Madonna besucht UN-Hauptquartier

Fatima-Madonna besucht UN-Hauptquartier

USA -  Weltweit feiern Katholiken das 100. Jubiläum der Marienerscheinung von Fatima. Auch bei den Vereinten Nationen in New York soll an das Wunder erinnert werden – mit einem besonderen Gast.

  Artikel lesen

Studie: Erheblicher Nachholbedarf bei Nachhaltigkeitszielen

Studie: Erheblicher Nachholbedarf bei Nachhaltigkeitszielen

Vereinte Nationen -  Auf 17 Nachhaltigkeitsziele einigten sich dieVereinten Nationen im vergangenen Jahr. Bis 2030 sollen unter anderem Armut und Klimawandel bekämpft werden. Eine Studie zeigt nun: Der Weg ist noch weit.

  Artikel lesen

"Lasst Eure Kinder impfen"

"Lasst Eure Kinder impfen"

Gesundheit -  Fast überall auf der Welt ist die Kinderlähmung ausgerottet - nicht aber in Pakistan. Die Gründe dafür sind vielschichtig, vor allem Islamisten machen den Impfteams im ganzen Land die Arbeit schwer. Aber inzwischen gibt es spürbare Fortschritte.

  Artikel lesen

Einladung nach New York

Einladung nach New York

Vatikan -  Auch diese Begegnung wurde anschließend als "herzlich" beschrieben: Am Dienstag ist der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki Moon im Vatikan mit Papst Franziskus zusammengetroffen. Themen waren unter anderem der Syrien-Konflikt, die brisante Lage in Nordkorea und die Situation der Menschen in Afrika.

  Artikel lesen

Papst verschenkt Statue von totem Flüchtlingsjungen

Papst verschenkt Statue von totem Flüchtlingsjungen

Papst -  "Ein Bild sagt mehr als Tausend Worte" - das weiß auch der Papst. Deshalb machte Franziskus der UN-Ernährungsorganisation FAO ein besonders trauriges Geschenk.

  Artikel lesen

Zu schwach zum Weinen

Zu schwach zum Weinen

Zentralafrikanische Republik -  Regungslos sitzt die fünfjährige Edith Kamnon auf dem Krankenhausbett und starrt ins Leere. Der gestreifte Pyjama hängt lose an ihrem abgemagerten Körper. Unterernährung, ein Lungeninfekt und Durchfall haben das Leben des Mädchens in Gefahr gebracht. Ediths Mutter, Annie Dambita, kann ihre Verzweiflung nicht verbergen.

  Artikel lesen

Vatikan für Geistliche weltweit haftbar?

Vatikan für Geistliche weltweit haftbar?

UN-Bericht -  Der Vatikan ist nach Auffassung der Vereinten Nationen für Missbrauchsfälle durch katholische Kleriker weltweit haftbar. Die Verantwortung eines Staates für das Tun oder Unterlassen von Amtsträgern erstrecke sich auch auf Bedienstete im Ausland, urteilte das UN-Antifolterkomitee zum Abschluss einer turnusmäßigen Überprüfung am Freitag in Genf. Der Vatikan bestritt diese Interpretation umgehend in einer Stellungnahme.

  Artikel lesen

"Liebesschlösser" einmal anders

"Liebesschlösser" einmal anders

Frauen -  Wer an diesem Sonntag die Wartezeit auf dem Kölner Hauptbahnhof überbrücken muss, kann das auf die übliche Weise tun: mit einem Gang durch den Dom oder einem Glas Kölsch am hoffentlich sonnigen Rheinufer. Oder er begibt sich auf die nahe Hohenzollernbrücke und schließt sich dem Kampf gegen Zwangsehen an. Die Gelegenheit dazu bietet eine originelle Kampagne der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN).

  Artikel lesen

"Danke für Ihr Lebens- und Glaubenszeugnis"

"Danke für Ihr Lebens- und Glaubenszeugnis"

Familie -  "Ich spreche allen meine Hochachtung aus, die tagtäglich partnerschaftliche Treue und elterliche Liebe und Fürsorge leben": Beitrag von Familienbischof Heiner Koch zum Internationalen Tag der Familie.

  Artikel lesen

Gemischte Bilanz

Gemischte Bilanz

Vereinte Nationen -  Das Ziel der Gründungs-Charta der Vereinten Nationen war groß: Nach dem Zweiten Weltkrieg sollte die UNO "künftige Generation vor der Geißel des Krieges bewahren". Heute, 70 Jahre nach der Gründung, ist angesichts zahlloser Kriege und Konflikte vielfach Ernüchterung eingetreten.

  Artikel lesen

Kinderrechte im Fokus

Kinderrechte im Fokus

Missbrauch -  Das Kinderrechtskomitee der Vereinten Nationen (UNCRC) hat vom Heiligen Stuhl eine umfassende Darlegung seiner Maßnahmen zum Schutz von Kindern verlangt. Die betreffenden Fragen sollen mit Vertretern des Vatikan bei einer Sitzung vom 13. bis 31. Januar 2014 erörtert werden.

  Artikel lesen

‚We cannot be satisfied‘

‚We cannot be satisfied‘

Kardinal Rodriguez Maradiaga zieht eine Bilanz der Millenniumsentwicklungsziele

  Video ansehen

384 Priester wegen Missbrauchs laisiert

384 Priester wegen Missbrauchs laisiert

Vatikan -  Papst Benedikt XVI. (2005-2013) hat in seiner Amtszeit Hunderte Priester wegen sexuellen Missbrauchs aus dem Klerikerstand entheben lassen. Erst 2010 hatte der Vatikan die Möglichkeit geschaffen, dass der Papst in diesem Fall Geistliche laisieren kann.

  Artikel lesen

Wenn kein Wasser fließt

Wenn kein Wasser fließt

Tag des Wassers -  Wasser aus der Leitung, sauber und trinkbar – was für Deutsche selbstverständlich ist, ist für Millionen von Menschen ein Luxus. Anlässlich des internationalen Weltwassertages an diesem Samstag macht unter anderem Caritas international darauf aufmerksam, dass immer noch 880 Millionen Menschen keinen sicheren Zugang zu Trinkwasser haben. Täglich würden 10.000 Menschen an den Folgen verunreinigten Trinkwassers sterben.

  Artikel lesen

Bischof Ackermann kritisiert Bundesregierung

Bischof Ackermann kritisiert Bundesregierung

Rüstungspolitik -  Ab Donnerstag wird bei den Vereinten Nationen in New York über ein mögliches Verbot von Atomwaffen verhandelt - ohne die Bundesrepublik Deutschland. Bischof Stephan Ackermann hat dazu eine klare Meinung.

  Artikel lesen

Kevelaer-Wallfahrt soll Weltkulturerbe werden

Kevelaer-Wallfahrt soll Weltkulturerbe werden

Unesco -  Kevelaer ist jetzt schon bedeutend: Schließlich handelt es sich um die zweitgrößte Wallfahrtsstätte Deutschlands. Das wollen die Stadt und die Pfarrei jetzt auch noch offiziell würdigen lassen.

  Artikel lesen

Israel empört über Unesco-Titel für Hebron

Israel empört über Unesco-Titel für Hebron

Weltkulturerbe -  Die Gräber der Patriarchen Abraham, Isaak, Jakob werden von Juden, Christen und Muslimen verehrt. Sie liegen im Westjordanland und wurden am Freitag zum Weltkulturerbe erklärt - zum Ärger Israels.

  Artikel lesen

  weitere Inhalte laden  

RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017