Player wird geladen ...

Auf den Spuren des Hungers

Der Aachener Bischof Heinrich Mussinghoff und Misereor erklären, warum sie den Hunger satt haben.

Armut, Hunger, Ungerechtigkeit und die Folgen des Klimawandels machen den Fischern, Kleinbauern und Textilarbeiterinnen in Bangladesch das Leben schwer. Die Partner von Misereor helfen auf vielfältige Weise – vom ökologischen Landbau mit traditionellen Reissorten bis zum Kampf um Land- und Fischereirechte. Besonders wichtig ist es dabei, dass sich die Armen selbst organisieren.

Misereor

Video teilen:

"Es gibt diese Übergriffe"

"Es gibt diese Übergriffe"

Werden Christen und andere religiöse Minderheiten in deutschen Flüchtlingsunterkünften diskriminiert? Menschenrechtler Martin Lessenthin sagt ja und fordert konkrete Schritte.

  Video ansehen

“Dialogue leads to spiritual solidarity”

“Dialogue leads to spiritual solidarity”

Die muslimische Theologin Nayla Tabbara setzt sich für den interreligiösen Dialog im Libanon ein. Für die Christen und Muslime in Europa hat sie zwei Botschaften.

  Video ansehen

„Es gibt keinen Dialog mit Dschihadisten“

„Es gibt keinen Dialog mit Dschihadisten“

Wo stößt interreligiöser Dialog an seine Grenzen? Für den Islamkenner Timo Güzelmansur ist klar: Mit religiösen Extremisten kann man nicht reden.

  Video ansehen

Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017