Player wird geladen ...

Ganz persönlich

Anlässlich seines 75. Geburtstages blickte Erzbischof Zollitsch auf sein Leben zurück.

Es war keine einfache Kindheit: das Leben im Zweiten Weltkrieg, die Zeit im Vernichtungslager und der Mord an seinem Bruder. Manchmal stellte auch Robert Zollitsch sich die Frage: "Mein Gott, warum hast du mich verlassen?" Am Freitag wird der Erzbischof von Freiburg und Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz 75 Jahre alt. Was hat sein Leben und seinen Glauben geprägt? Im Interview mit katholisch.de blickt er zurück.

Wie es für katholische Bischöfe Pflicht ist, hat Zollitsch zu seinem 75. Geburtstag den Rücktritt eingereicht. Wann der allerdings von Papst Franziskus angenommen wird, ist noch offen. Er bleibt also weiter im Amt. Dennoch schmiedet der Erzbischof bereits Pläne für die Zeit danach. Vielleicht wird er dann mal wieder in die Alpen fahren. Vielleicht wird er Schmetterlinge und Pflanzen beobachten. Und ob er noch einmal zu Sternenkarte und Fernrohr greife, "das wird sich zeigen", so der Erzbischof.

katholisch.de

RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2018