Player wird geladen ...

Der Tausendsassa und seine Helfer

Ein Einblick in das mutige Engagement von Adveniat-Aktionsgast Padre Jose Adalberto aus Honduras.

Illegaler Holzeinschlag, Drogenhandel, giftige Goldminen. Priester José Adalberto Palma Gómez scheut nicht davor zurück, auch brisante Themen in seiner Pfarrei anzusprechen. Dabei kann er auf Unterstützung von 391 Helfern zählen. Im November und Dezember 2013 ist er Gast der Adveniat-Aktion "Hunger nach Bildung".

Unter dem Motto "Hunger nach Bildung" stellt Adveniat kirchliche Bildungsinitiativen in den Mittelpunkt der Jahresaktion 2013. Kirchliche Initiativen setzen sich für mehr Bildungsgerechtigkeit ein, denn Bildung ist langfristig ein wirksamer Schlüssel gegen Armut. Doch es geht um weit mehr als schulisches Lernen: Ganzheitliches Lernen umfasst auch eine Schulung des Herzens und der Seele.

Weitere Informationen zur Adveniat-Weihnachtsaktion 2013 finden Sie unter www.weltkirche.katholisch.de und www.adveniat.de

Peter Theisen

Video teilen:

"Es gibt diese Übergriffe"

"Es gibt diese Übergriffe"

Werden Christen und andere religiöse Minderheiten in deutschen Flüchtlingsunterkünften diskriminiert? Menschenrechtler Martin Lessenthin sagt ja und fordert konkrete Schritte.

  Video ansehen

“Dialogue leads to spiritual solidarity”

“Dialogue leads to spiritual solidarity”

Die muslimische Theologin Nayla Tabbara setzt sich für den interreligiösen Dialog im Libanon ein. Für die Christen und Muslime in Europa hat sie zwei Botschaften.

  Video ansehen

„Es gibt keinen Dialog mit Dschihadisten“

„Es gibt keinen Dialog mit Dschihadisten“

Wo stößt interreligiöser Dialog an seine Grenzen? Für den Islamkenner Timo Güzelmansur ist klar: Mit religiösen Extremisten kann man nicht reden.

  Video ansehen

Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017