Player wird geladen ...

Hilfe für die Phillippinen

Die Salesianer Don Boscos helfen nach dem Taifun Haiyan

Mit Geschwindigkeiten von bis 350 km/h prallte der Taifun „Haiyan" im November 2013 auf die Philippinen und hinterließ eine Schneise der Verwüstung. Die Vereinten Nationen gehen mittlerweile von über 4.000 Toten aus. Rund 4 Millionen Menschen sind obdachlos und brauchen dringend Hilfe.
Die Bonner Organisation Don Bosco Mission hilft bei der Notversorgung und beim Wiederaufbau. Das Hilfswerk kann sich dabei auf das breite Netzwerk der Salesianer Don Boscos und der Don Bosco Schwestern verlassen. Die Einrichtungen der Salesianer auf den Philippinen (Straßenkinderzentren, Schulen, Berufsbildungsstätten, Jugendzentren, Pfarreien) kümmern sich normalerweise um Kinder und Jugendliche. Nach dem Taifun sind sie Anlaufstellen für Flüchtlinge und Menschen, denen der Taifun alles genommen hat.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Don Bosco Mission.

Don Bosco Mission

"Wir sind Kinderarbeiter"

"Wir sind Kinderarbeiter"

In Indien müssen Millionen von Kindern arbeiten, anstatt zur Schule zu gehen. Das Don Bosco Netzwerk in Indien hat die Initiative „Kinderfreundliche Städte“ gestartet, um Kinderrechte umzusetzen und Kinderarbeit abzuschaffen. Mehr Informationen unter www.strassenkinder.de .

  Video ansehen

"Der Friede ist das Wichtigste"

"Der Friede ist das Wichtigste"

Der Südsudan steht am Abgrund. Ein erbitterter Kampf zweier Lager um die Macht lähmt das jüngste Land der Erde. Ein Interview mit Msgr. Anthony Bangoye, Generalvikar im Südsudan.

  Video ansehen

frei.willig.weg

frei.willig.weg

Ups und Downs, Heimweh, Fernweh, Hoffnungen und Ängste – Philomena absolviert einen Freiwilligendienst in Paraguay. Youtuber Manniac hat sie besucht.

  Video ansehen

Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017