Player wird geladen ...

Portrait über Adolph Kolping

Industrialisierung - Revolution - Viele Dinge verändern Anfang des 19. Jahrhunderts das Leben der Menschen in Europa. In dieser Zeit erblickt Adolph Kolping das Licht der Welt.

Am 08.Dezember 1813 in Kerpen geboren, wächst Adolph Kolping in ärmlichen Verhältnissen auf. Nach 10 Jahren als Schustergeselle trifft er einen Entschluss: er will Priester werden. Am 13. April 1845 wird er in Köln zum Priester geweiht. Als Kaplan in Elberfeld lernt er den katholischen Jünglingsverein kennen. Überwiegend junge Menschen, zumeist Handwerksgesellen, kommen hier zusammen um ihre freie Zeit sinnvoll zu gestalten. Für Adolph Kolping ist dies eine Erfahrung, die ihm seine eigentliche Berufung zeigt. Als Präses des Vereins kümmert er sich fortan um junge Menschen und ihre Probleme. Als Adolph Kolping am 04.Dezember 1865 stirbt, gibt es über 400 Vereine mit 24.000 Mitgliedern, in zahlreichen Ländern Europas und Übersee.

Die Geschichte des Adolph Kolping wird mit den Bildern des Musicals "Kolpings Traum" erzählt, welches im Sommer 2013 in Fulda und in Wuppertal aufgeführt wurde. Weitere Informationen über das Musical finden Sie auf: http://www.spotlight-musical.de/kolping-home

katholisch.de

Video teilen:

"Nicht nur Party"

"Nicht nur Party"

Wolfgang Ehrenlechner ist Bundesvorsitzender des BDKJ. Was er sich vom Weltjugendtag in Krakau erhofft und ob er an eine nachhaltige Wirkung des Treffens glaubt, verrät er im Interview.

  Video ansehen

"Ein geschenkter Neuanfang mit Gott"

"Ein geschenkter Neuanfang mit Gott"

Pfarrer Meik Schirpenbach erklärt anhand verschiedener Symbole den Ablauf und die Bedeutung der Taufe.

  Video ansehen

Auf der Kistentrommel ins neue Leben

Auf der Kistentrommel ins neue Leben

Integration im Rhythmus: An der Hauptschule Herbertskaul bei Köln trommeln sich junge Geflüchtete in ihr neues Leben. Die Musik-AG soll Spaß machen, hat aber auch einen großen pädagogischen Nutzen.

  Video ansehen

Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2016