Player wird geladen ...

Dokumentation: BR-Gottesdienst aus Ochsenfurt

Katholischer Gottesdienst vom 01.05.2014 aus der Gemeinde St. Andreas

Zu Beginn des Marienmonats Mai feiert der Würzburger Generalvikar Dr. Karl Hillenbrand zu Ehren der Muttergottes in der Stadtpfarrkirche St. Andreas in Ochsenfurt einen festlichen Gottesdienst.
Ochsenfurt liegt im südlichen Maindreieck im Landkreis Würzburg in Unterfranken zwischen Würzburg und Kitzingen. Durchflossen wird die Stadt vom Main und einigen kleinen Bächen. Die Mauern und Türme der Stadt stammen aus dem 14. Jahrhundert. Seit dieser Zeit war die Stadt Teil des Fürstbistums Würzburg. Frankenland ist Marienland und so erzählen ganz unterschiedliche Madonnen bis heute an den Häusern der Stadt von Vertrauen und Dank, vom Glauben an Maria, die "Herzogin von Franken", wie sie in vielen Liedern besungen wird.
Die Stadtpfarrkirche St. Andreas wird schon in einer Urkunde 1276 erwähnt, 1288 soll sie geweiht worden sein. In der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts wurden der Chor mit der nördlichen Sakristei und das Langhaus errichtet und 1471 die gotischen Seitenkapellen erbaut.
Seit zehn Jahren ist Oswald Sternagel Pfarrer von St. Andreas. Er wird zusammen mit dem Würzburger Generalvikar Dr. Karl Hillenbrand den Gottesdienst feiern. Es spielen Orgel und Bläser der Gemeinde, es singt der Kinderchor unter der Leitung von Martina und Konrad Bürkle.

BR

RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017