Player wird geladen ...

Blick hinter die WM-Fassade

In einem Medienprojekt der Caritas in Brasilien nehmen junge Foto-Reporter ihr Viertel ins Visier.

Ein Caritas-Medienprojekt im brasilianischen Recife, wo auch die deutsche Fußballmannschaft spielen wird, nimmt Jugendliche und junge Erwachsene aus verschiedenen Favelas mit auf eine Entdeckungsreise ihrer eigenen Lebensumstände. Bestückt mit Fotoapparat und unter professioneller Anleitung eines Medienpädagogen hilft ihnen der Blick durchs Objektiv, die eigene Welt aus einem anderen Blickwinkel wahrzunehmen. Auch Cidicleiton Luz und Carmelindo Neto sind als junge Foto-Reporter im Projekt der Caritas unterwegs. Im Interview mit dem Internetportal Weltkirche geben Sie einen Einblick, was hinter der Fassade des WM-Landes Brasilien steckt.

Die Fotografien, die während des Medienprojektes entstandenen sind, können Sie im Fotoblog von Caritas international einsehen.


Mehr über die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien erfahren Sie auf dem Internetportal Weltkirche.

weltkirche.katholisch.de

Video teilen:

"Es gibt diese Übergriffe"

"Es gibt diese Übergriffe"

Werden Christen und andere religiöse Minderheiten in deutschen Flüchtlingsunterkünften diskriminiert? Menschenrechtler Martin Lessenthin sagt ja und fordert konkrete Schritte.

  Video ansehen

“Dialogue leads to spiritual solidarity”

“Dialogue leads to spiritual solidarity”

Die muslimische Theologin Nayla Tabbara setzt sich für den interreligiösen Dialog im Libanon ein. Für die Christen und Muslime in Europa hat sie zwei Botschaften.

  Video ansehen

„Es gibt keinen Dialog mit Dschihadisten“

„Es gibt keinen Dialog mit Dschihadisten“

Wo stößt interreligiöser Dialog an seine Grenzen? Für den Islamkenner Timo Güzelmansur ist klar: Mit religiösen Extremisten kann man nicht reden.

  Video ansehen

Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017