Player wird geladen ...

Für Menschen auf der Flucht

Aachener Hilfswerke auf der Heiligtumsfahrt 2014

Unter dem Leitwort „Zieh in das Land, das ich dir zeigen werde“ findet in diesen Tagen die Heiligtumsfahrt in Aachen statt. Die drei Aachener Hilfswerke Misereor, Missio und das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ machen während der Pilgerveranstaltung auf das Schicksal von Menschen auf der Flucht aufmerksam. In Anlehnung an das Motto der Heiligtumsfahrt machen die Hilfswerke deutlich, dass die Flucht in ein vermeintlich gelobtes Land für viele Flüchtlinge ein Leidensweg ist.

Mehr Informationen zur Aachener Heiligtumsfahrt finden Sie auf dieser Webseite und in der katholisch.de-Multimedia-Reportage.

weltkirche.katholisch.de

Video teilen:

"Es gibt diese Übergriffe"

"Es gibt diese Übergriffe"

Werden Christen und andere religiöse Minderheiten in deutschen Flüchtlingsunterkünften diskriminiert? Menschenrechtler Martin Lessenthin sagt ja und fordert konkrete Schritte.

  Video ansehen

“Dialogue leads to spiritual solidarity”

“Dialogue leads to spiritual solidarity”

Die muslimische Theologin Nayla Tabbara setzt sich für den interreligiösen Dialog im Libanon ein. Für die Christen und Muslime in Europa hat sie zwei Botschaften.

  Video ansehen

„Es gibt keinen Dialog mit Dschihadisten“

„Es gibt keinen Dialog mit Dschihadisten“

Wo stößt interreligiöser Dialog an seine Grenzen? Für den Islamkenner Timo Güzelmansur ist klar: Mit religiösen Extremisten kann man nicht reden.

  Video ansehen

Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017