Player wird geladen ...

Pakistan - Angst und Hoffnung

Die Armut im Land ist ein Keim für den islamischen Extremismus. Kirchen und auch Schulen müssen beschützt werden.

Pakistan ist ein junges Land und gehört zu den ärmsten Staaten Südasiens. Zunehmend wird die Stabilität des Landes von extremistischer Gewalt erschüttert, unter der besonders die religiösen Minderheiten leiden – auch die Christen. Der Film führt ein in das Land und die Arbeit der kirchlichen Partner von Missio in Pakistan, die unter schwierigsten Bedingungen ihren Glauben leben, doch trotz allem nie ihren Mut verlieren.

Weitere Informationen zum Monat der Weltmission finden Sie auf dem Internetportal Weltkirche und unter www.missio.de.

Missio Aachen

Video teilen:

"Es gibt diese Übergriffe"

"Es gibt diese Übergriffe"

Werden Christen und andere religiöse Minderheiten in deutschen Flüchtlingsunterkünften diskriminiert? Menschenrechtler Martin Lessenthin sagt ja und fordert konkrete Schritte.

  Video ansehen

“Dialogue leads to spiritual solidarity”

“Dialogue leads to spiritual solidarity”

Die muslimische Theologin Nayla Tabbara setzt sich für den interreligiösen Dialog im Libanon ein. Für die Christen und Muslime in Europa hat sie zwei Botschaften.

  Video ansehen

„Es gibt keinen Dialog mit Dschihadisten“

„Es gibt keinen Dialog mit Dschihadisten“

Wo stößt interreligiöser Dialog an seine Grenzen? Für den Islamkenner Timo Güzelmansur ist klar: Mit religiösen Extremisten kann man nicht reden.

  Video ansehen

Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017