Player wird geladen ...

"Kirche muss die Sprache des Internets lernen"

Zwei Tage lange tauschten sich kirchlich Engagierte bei der diesjährigen Tagung "Kirche im Web 2.0" zu aktuellen Entwicklungen im Internet aus.

Seit sieben Jahren treffen sich einmal im Jahr kirchlich Engagierte im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit für Gemeinde, Bistum oder Hilfswerke, um sich gegenseitig auf den neuesten Stand bei Entwicklungen im Internet zu bringen. Rund 70 Teilnehmer waren diesmal nach Münster in die Akademie Franz Hitze Haus gekommen. Im Mittelpunkt stand bei der diesjährigen Tagung die "Kommunikation des Evangeliums in der digitalen Welt". Als Referentin war dafür Soziologin und Ökonomin Isabelle Jonvaeax von der Uni Graz gekommen. Sie sprach über ihre Forschungen zum Thema "Eine neue Online-Religiosität?".

Im nächsten Jahr findet die Veranstaltung wieder beim Kooperationspartner der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart in Stuttgart statt. Mehr Informationen rund um die Veranstaltung finden Sie auf der Facebook-Veranstaltungssseite.

katholisch.de

Dieses Video teilen:

"Er klagt einen Realismus ein"

"Er klagt einen Realismus ein"

Neben Kardinal Reinhard Marx hat auch der Sozialethiker Markus Vogt die deutsche Übersetzung von "Laudato si" in München vorgestellt. Im Interview erzählt er von den Besonderheiten der Enzyklika.

  Video ansehen

"Eine weltweite Botschaft"

"Eine weltweite Botschaft"

Am Donnerstag ist die Enzyklika "Laudato si" von Papst Franziskus erschienen. Die deutsche Übersetzung hat Kardinal Reinhard Marx in München vorgestellt. Im Interview beantwortet er die wichtigsten Fragen zur Umweltenzyklika und ihrer Bedeutung.

  Video ansehen

"Ein Gedenk- und Mahnruf"

"Ein Gedenk- und Mahnruf"

Kardinal Woelki will mit 23.000 Glockenschlägen der verstorbenen Flüchtlinge gedenken und eine neue Politik anmahnen.

  Video ansehen

Folgen Sie katholisch.de via     Facebook     Twitter     YouTube     Newsletter

Impressum  |  Über uns  |  Datenschutzerklärung  |  © 2016