Player wird geladen ...

Massai - Gefangen in der Tradition

Tansania steht im Mittelpunkt des diesjährigen "Monats der Weltmission". Im Norden des Landes arbeitet seit über zehn Jahren Schwester Leah Kavugho mit den Massai. Dort kämpft sie für die Rechte der Frauen, die fest in ihre traditionellen Rollen eingebunden sind.

Schwester Leah Kavugho kämpft für eine Verbesserung der Lebenssituation der Frauen und Mädchen, die in ihrer Gemeinschaft wenig Mitspracherechte besitzen. Die Massai leben in entlegenen Gegenden Tansanias von der Viehhaltung. Ihr Leben ist bis heute stark von Traditionenen geprägt.

Der Film berichtet über die Arbeit der Ordensfrau Leah und zeigt, wie schwierig das Aufbrechen einengender Traditionen für Mädchen ist, die sich nach mehr Selbstständigkeit sehnen.

Mit dem Missionssonntag am 25. Oktober endet der Monat der Weltmission. Im Mittelpunkt der weltweiten Solidaritätsaktion steht in diesem Jahr das Beispielland Tansania.

Bettina Tiburzy / missio

Video teilen:

"Es gibt diese Übergriffe"

"Es gibt diese Übergriffe"

Werden Christen und andere religiöse Minderheiten in deutschen Flüchtlingsunterkünften diskriminiert? Menschenrechtler Martin Lessenthin sagt ja und fordert konkrete Schritte.

  Video ansehen

“Dialogue leads to spiritual solidarity”

“Dialogue leads to spiritual solidarity”

Die muslimische Theologin Nayla Tabbara setzt sich für den interreligiösen Dialog im Libanon ein. Für die Christen und Muslime in Europa hat sie zwei Botschaften.

  Video ansehen

„Es gibt keinen Dialog mit Dschihadisten“

„Es gibt keinen Dialog mit Dschihadisten“

Wo stößt interreligiöser Dialog an seine Grenzen? Für den Islamkenner Timo Güzelmansur ist klar: Mit religiösen Extremisten kann man nicht reden.

  Video ansehen

Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017