Player wird geladen ...

Berlinale 2016 - Über Filme und Kirche

Auf den Spuren von Clooney, Tatum und Co. Katholisch.de begleitet Redakteure des katholischen Fachmagazins FilmDienst zur Berlinale.

Blitzlicht, Stars und Glamour gehören zum Eröffnungsabend der 66. Berlinale, die traditionell am Potsdamer Platz stattfindet. 10 Tage, 400 Filme und jede Menge Prominenz; Filme aller Längen und Genres feiern bei der Berlinale meist Premiere. Die Berlinale gilt als größtes Publikumsfestival und ist ein bedeutendes Event der internationalen Filmindustrie.


FilmDienst-Redakteurin Felicitas Kleiner erklärt zum Auftakt, was wir in den kommenden Tagen erwarten dürfen. Welche Filme und Themen im Mittelpunkt stehen und welche Rolle der Kirche bei der Berlinale zukommt.

katholisch.de

Ökumenischer Empfang zur Berlinale

Ökumenischer Empfang zur Berlinale

Was Kino und Kirche gemeinsam haben, dieser Frage hat sich katholisch.de auf dem Ökumenischen Empfang zur 66. Berlinale gewidmet.

  Video ansehen

Berlinale 2016 - Flüchtlinge besuchen die Berlinale

Berlinale 2016 - Flüchtlinge besuchen die Berlinale

Nicht nur Party und Glamour; auch ernste gesellschaftliche Themen finden sich während der Berlinale wieder. So spielt die Flüchtlingskrise auch auf der Kinoleinwand eine große Rolle. Abseits versuchen die Veranstalter mit Patenschaften Geflüchteten einen Kinobesuch zu ermöglichen. FilmDienst-Redakteurin Silke Kettelhake hat sich freiwillig gemeldet.

  Video ansehen

Berlinale 2016 - Filmkritik: Fire at sea

Berlinale 2016 - Filmkritik: Fire at sea

Leben im Angesicht der Katastrophe. Seit 20 Jahren treffen Flüchtlinge auf Lampedusa ein. Die Auswirkungen auf das alltägliche Leben der Einwohner zeigt die Dokumentation.

  Video ansehen

Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017