Ökumenischer Empfang zur Berlinale - katholisch.de
Player wird geladen ...

Ökumenischer Empfang zur Berlinale

Was Kino und Kirche gemeinsam haben, dieser Frage hat sich katholisch.de auf dem Ökumenischen Empfang zur 66. Berlinale gewidmet.

Erzbischof Heiner Koch rief dazu auf, mutig in einen Dialog zu treten. Filmemacher und Kirche haben beide den Menschen im Fokus. In seinem Grußwort sagte er: „Es geht darum, den Menschen mit seinen Ängsten und Hoffnungen besser zu verstehen. Das sind aber nicht parallele Bemühungen, die nur das gleiche Ziel haben.“ Was die Besucher des Ökumenischen Empfangs dazu sagen und wie sich die Ökumenische Jury positioniert, dieser Frage ist katholisch.de am Rande des 25. Ökumenischen Empfangs zur Berlinale nachgegangen.

Mehr Filme zur Berlinale finden Sie hier

katholisch.de

Video teilen:

Berlinale 2016 - Flüchtlinge besuchen die Berlinale

Berlinale 2016 - Flüchtlinge besuchen die Berlinale

Nicht nur Party und Glamour; auch ernste gesellschaftliche Themen finden sich während der Berlinale wieder. So spielt die Flüchtlingskrise auch auf der Kinoleinwand eine große Rolle. Abseits versuchen die Veranstalter mit Patenschaften Geflüchteten einen Kinobesuch zu ermöglichen. FilmDienst-Redakteurin Silke Kettelhake hat sich freiwillig gemeldet.

  Video ansehen

Berlinale 2016 - Filmkritik: Fire at sea

Berlinale 2016 - Filmkritik: Fire at sea

Leben im Angesicht der Katastrophe. Seit 20 Jahren treffen Flüchtlinge auf Lampedusa ein. Die Auswirkungen auf das alltägliche Leben der Einwohner zeigt die Dokumentation.

  Video ansehen

Berlinale 2016 - Filmkritik: Grüße aus Fukushima

Berlinale 2016 - Filmkritik: Grüße aus Fukushima

Die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft zwischen zwei ungleichen Frauen.

  Video ansehen

Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017