Player wird geladen ...

"Ein Bild mit drei Worten"

"Bitte, danke und entschuldige": Mit diesen drei Worten aus dem Papstschreiben "Amoris laetitia" sei bereits vieles gesagt, meint der Theologe Hubert Heeg vom Arbeitskreis für katholische Familienbildung.

"Ein ehrliches und realistisches Schreiben des Papstes, das Familien da abholt, wo sie stehen", so bezeichnet Hubert Heeg, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft für katholische Familienbildung in Deutschland (AkF) das nachsynodale Schreiben "Amoris laetitia" von Papst Franziskus. Mit allein drei Worten aus den Schreiben sei vieles gesagt, erklärt Heeg im Interview. "Bitte, danke und entschuldige".

Mehr zur Arbeitsgemeinschaft für katholische Familienbildung

katholisch.de

Pater Philipp trifft Kaplan Olding: Wohin geht die Kirche?

Pater Philipp trifft Kaplan Olding: Wohin geht die Kirche?

Leere Kirchen, leere Klöster - und trotzdem haben sich Philipp Meyer und Christian Olding für ein geweihtes Leben entschieden. Der eine ist Benediktinerpater, der andere Kaplan. Auf dem Katholikentag haben sie über ihre persönlichen Gründe und ihre Zukunftsvision von Kirche gesprochen.

  Video ansehen

Lied "Suche Frieden" von Detlev Jöcker

Lied "Suche Frieden" von Detlev Jöcker

Detlev Jöcker stellt das Mottolied für den Katholikentag 2018 in seiner Heimatstadt Münster vor.

  Video ansehen

Lied "Im Wandel der Zeit" von Detlev Jöcker

Lied "Im Wandel der Zeit" von Detlev Jöcker

Mit einem besonderen Lied hat der Kinderlieder-Komponist seine Bestürzung über die Amokfahrt im April in Münster verarbeitet. Es hat ein Lied geschrieben, das Mut machen soll.

  Video ansehen

RSS-Feeds  |  Jobs  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2018