Player wird geladen ...

Flüchtlingspolitik

Christliches Ideal und praktische Vernunft - Joachim Herrmann MdL und Dr. Peter Neher debattieren mit Alois Glück

Auch wenn im Moment die Zahl der Menschen zurückgeht, die vor Krieg, Verfolgung und Elend Schutz in Deutschland suchen – die Flüchtlingspolitik ist weiterhin beherrschendes Thema. Dabei verändern sich die Akzente in der Diskussion. War es zunächst die Frage, wie Hunderttausende Flüchtlinge kurzfristig untergebracht und versorgt werden können, rückt nun immer mehr die Frage nach der Integration der Menschen in den Mittelpunkt, die dauerhaft bei uns bleiben werden. Auch die Frage nach der inneren Sicherheit in unserem Land bewegt die Menschen zusehends. Und gleichzeitig wird sichtbar, welches Spannungspotenzial die Flüchtlingsproblematik für den Zusammenhalt der Gesellschaft birgt.
Dabei muss Flüchtlingspolitik zwei Herausforderungen gerecht werden: hier die unzweifelhafte Verpflichtung zur Hilfe für Menschen in Not, da die rationale Einsicht, dass diese Hilfe an praktische Rahmenbedingungen gebunden sein muss – ein Punkt, der bisweilen auch zu Kontroversen zwischen Staat und Kirche führt. Wie sich Flüchtlingspolitik in solchem Spannungsfeld positionieren kann und sollte, darüber debattieren der bayerische Innenminister Joachim Herrmann und der Präsident des Deutschen Caritasverbandes, Dr. Peter Neher, gemeinsam mit dem früheren Präsidenten des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Alois Glück.

Alexander Seibold

Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017