Player wird geladen ...

Ein guter Grund zu feiern - Allerheiligen mit Andreas Korn

Andreas ist an Allerheiligen in der wahrscheinlich katholischsten Stadt der Welt unterwegs – in Rom. Doch das war nicht immer so. Vor 2000 Jahren wurden hier Christen verfolgt und getötet. Die Märtyrer, die ihr Leben für Gott und ihren Glauben gegeben haben, waren die ersten Heiligen. Doch Andreas erfährt, dass es viele Wege zur Heiligkeit gibt. Und er lernt Menschen kennen, die sich bemühen, die christliche Hilfe für andere im Alltag zu leben.

Am Hochfest Allerheiligen gedenkt die katholische Kirche nicht nur der Märtyrer, die für ihren Glauben gestorben sind, sondern aller ihrer Heiligen. Und ausdrücklich auch derer, die nicht heiliggesprochen wurden und um deren Heiligkeit nur Gott weiß.
Mitten im pulsierenden römischen Leben trifft Andreas Korn Cesare Zucconi, den Generalsekretär der Gemeinschaft Sant' Egidio. Kann man heute noch heilig leben?
Damals wie heute gibt es Menschen, die Mut haben, Verantwortung zu übernehmen, Entscheidungen zu treffen und aus Überzeugung zu handeln. Sie zeigen, dass jeder Einzelne für große Ideale geschaffen ist und sie auch erreichen kann. Darin sind sie wichtige Vorbilder, ebenso wie diejenigen, an die wir uns am heutigen Fest Allerheiligen besonders erinnern. Heilige haben sich entschieden, ihren Glauben konsequent in die Tat umzusetzen. Dabei waren sie geleitet von der Liebe zu Gott und zu den Menschen. Uns ermutigen sie dazu, bei jeder noch so großen Herausforderung auf Gott zu vertrauen, seine Berufung anzunehmen und die persönlichen Begabungen im Alltag einzusetzen.

Marcus Kablitz

RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017