Player wird geladen ...

Zeit und Ewigkeit - Gedanken zum Advent

Sendung vom 04.12.2016

Bischof Friedhelm Hofmann: 

Nur schwer lassen sich im Advent Wege finden, die auf den Kern des Weihnachtsfestes hinführen, meint Bischof Friedhelm Hofmann. In der allgemeinen Hektik macht er sich daher auf die Suche nach dem, wofür es sich zu leben lohnt. Ein erfülltes Leben stellt sich nicht automatisch ein, wenn man möglichst umtriebig ist und möglichst viel tut. Das Streben nach immer mehr äußerlichen und oberflächlichen Dingen führt nicht zu einem glücklicheren Leben, sondern endet in einer Sackgasse. Davon ist der Würzburger Bischof überzeugt.

Umkehren – neue Wege gehen: Im hektischen Treiben am Würzburger Bahnhof, im Münsterschwarzacher Gartenlabyrinth und in den winterlichen Weinbergen an der Volkacher Mainschleife wirbt Hofmann für die „Kunst des Lassens“, die er in der Botschaft Johannes‘ des Täufers zur Zeit Jesu grundgelegt sieht. Seine Worte sind eine Einladung, dem Leben eine Wende zu geben, sich mehr den wesentlichen Dingen zuzuwenden und sich auf neue Wege einzulassen.

Bischof Friedhelm Hofmann

Video teilen:

Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017