Papst Franziskus betet den Kreuzweg vom 14.04.2017 - katholisch.de
Player wird geladen ...

Papst Franziskus betet den Kreuzweg vom 14.04.2017

Aus dem Kolosseum in Rom

Wie seine Vorgänger betet auch Papst Franziskus den Kreuzweg am Karfreitag im römischen Kolosseum. In Erinnerung an den Leidensweg Christi, von der Verurteilung durch Pontius Pilatus bis zur Abnahme vom Kreuz, sind im Kolosseum, der antiken Kampfarena, auch in diesem Jahr 14 Stationen aufgebaut. Es ist eine beeindruckende Kulisse, in der der Kreuzweg das Karfreitagsgeschehen vergegenwärtigt. Christen aus den Krisengebieten der Welt begleiten Papst Franziskus auf seinem Weg und tragen das Kreuz von Station zu Station. 

Die Meditationstexte hat Papst Franziskus in diesem Jahr Prof. Anne-Marie Pellettier anvertraut. Sie ist Bibelwissenschaftlerin am Institut der Fakultät Notre Dame in Paris und Trägerin des Joseph-Ratzinger-Preises 2014. Die französische Theologin war im September 2016 eine von 50 Theologinnen, die zu einer Premiere in den Vatikan eingeladen worden waren, zu einem Symposium über die Rolle der Frau in der Kirche. Demut, Barmherzigkeit, Engagement für die Armen – das sind die Prinzipien, nach denen der erste Papst aus Lateinamerika handelt. Er lebt was er verkündet und gibt seiner Kirche seit seiner Wahl im März 2013 in Worten und Gesten „Nachhilfeunterricht“. Die Kirche, die er will, kreist nicht um sich selbst, sie ist offen und nah bei den Menschen.

BR

Video teilen:

Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017