Player wird geladen ...

Ein guter Grund zu feiern

Unterwegs an Fronleichnam mit Andreas Korn

Blind klettern - das ist nicht nur eine Frage der Technik, sondern auch des Vertrauens. So wird der Aufstieg zu einem Sinnbild für herausfordernde Situationen auf dem Lebensweg. Was trägt einen dann? Wie kann man diese Herausforderungen meistern? Blind klettern - das ist nicht nur eine Frage der Technik, sondern auch des Vertrauens. So wird der Aufstieg zu einem Sinnbild für herausfordernde Situationen auf dem Lebensweg. Was trägt einen dann? Wie kann man diese Herausforderungen meistern?

Andy Holzer ist blind von Geburt an. Mit fünf Jahren drängte er seine Eltern, ihm ein Fahrrad zu schenken. Und fuhr damit gegen den Betonpfeiler am Gartentor. "Andere wären nicht wieder aufgestiegen", sagt der 50-jährige Österreicher. Er hat nicht aufgegeben, und das war nur der Anfang eines erstaunlichen Lebensweges. Neben seinem Beruf als Heilmasseur und Heilbademeister ist er als Ski-Langläufer, Windsurfer und Mountainbiker aktiv. Was ihn immer getragen hat, sagt er, ist sein Glaube. "Gott hat mich mit der Blindheit nicht bestraft, sondern er wusste, dass ich es bin, der die Kraft hat, das zu schaffen." Andy Holzer sieht seine Blindheit nicht als Behinderung, sondern als Auftrag und Herausforderung, anderen Mut zu machen im Leben.

Feiertage sind Unterbrechungen des Alltags. Sie schaffen Raum zum Innehalten, um über Grundsätzliches nachzudenken. Viele nutzen die Feiertage einfach für Ausflüge. Ganz in diesem Sinne begibt sich der Journalist und Reporter Andreas Korn in der Sendung "Ein guter Grund zu feiern" zu außergewöhnlichen Menschen und in herausfordernde Situationen, die den Horizont erweitern.

ZDF, Marcus Kablitz

RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017