Player wird geladen ...

Kath. Gottesdienst an Maria Himmelfahrt vom 15.08.2017

Aus der Basilika St. Lorenz in Kempten

Auf einer kleinen Anhöhe gelegen prägt die Lorenzkirche mit den beiden Türmen und der mächtigen Kuppel das Stadtbild Kemptens. Patron des barocken Gotteshauses ist der Märtyrer-Diakon Laurentius. Historisch begründet feiert die Kirchengemeinde aber ein zweites Patrozinium – und zwar an Mariä Himmelfahrt.

Nach der Zerstörung des Vorgängerbaus im 30-jährigen Krieg sollten eigentlich zwei neue Kirchen entstehen: eine Pfarrkirche und eine Stiftskirche für das Benediktinerkloster. Aus finanziellen Gründen konnte aber nur eine Kirche gebaut werden. So wurde das Hauptschiff der Pfarrei überlassen, das Oktogon, der Altarraum galt als Abteikirche – und dieser ist Mariä Himmelfahrt geweiht.
Heute ist die Lorenzkirche Zentrum einer lebendigen Pfarrgemeinde und der City-Seelsorge.

An Mariä Himmelfahrt zelebriert Pfarrer Dr. Bernhard Ehler einen Gottesdienst, der thematisch Maria in den Mittelpunkt stellt. In seiner Predigt beschreibt er, wie Maria die Vollendung des Lebenswegs zeigt. Musikalisch gestaltet wird die Messe von Solisten an Violine, Cello und Orgel unter Leitung von Benedikt Bonelli.

Traditionell werden am Ende des Gottesdienstes die mitgebrachten Kräuterboschen geweiht. Sie sollen mindestens sieben Kräuter enthalten. Die geweihten Sträuße werden Zuhause aufgehängt und sollen die Gläubigen vor Krankheit und Gewitterschäden beschützen.BR

BR

Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017