Player wird geladen ...

Martinslieder: Durch die Straßen auf und nieder

Ein Martinsklassiker in den Kindergärten und Schulen ist das Martinslied "Durch die Straßen auf und nieder".

In den Liedern zu Sankt Martin steht normalerweise der Heilige Martin und seine Mantelteilung im Vordergrund. Die kleinen Sängerinnen und Sänger der Katholischen Kindertageseinrichtung St. Martin aus Drove singen auch gerne Lieder über die bunten Laternen, die sie mit ihren Eltern zusammen gebastelt haben. Diese präsentieren sie beim Sankt Martinszug in ihrem Heimatort.

Der Text lautet:

Durch die Straßen auf und nieder
leuchten die Laternen wieder
rote, gelbe, grüne, blaue,
lieber Martin komm und schaue!

Wie die Blumen in dem Garten,
blühn Laternen aller Arten:
rote, gelbe, grüne, blaue,
lieber Martin, komm und schaue!

Und wir gehen lange Strecken,
mit Laternen an den Stecken:
rote, gelbe, grüne, blaue,
lieber Martin, komm und schaue!

Stefanie Heinrichs

"Nicht nur Party"

"Nicht nur Party"

Wolfgang Ehrenlechner ist Bundesvorsitzender des BDKJ. Was er sich vom Weltjugendtag in Krakau erhofft und ob er an eine nachhaltige Wirkung des Treffens glaubt, verrät er im Interview.

  Video ansehen

"Ein geschenkter Neuanfang mit Gott"

"Ein geschenkter Neuanfang mit Gott"

Pfarrer Meik Schirpenbach erklärt anhand verschiedener Symbole den Ablauf und die Bedeutung der Taufe.

  Video ansehen

Auf der Kistentrommel ins neue Leben

Auf der Kistentrommel ins neue Leben

Integration im Rhythmus: An der Hauptschule Herbertskaul bei Köln trommeln sich junge Geflüchtete in ihr neues Leben. Die Musik-AG soll Spaß machen, hat aber auch einen großen pädagogischen Nutzen.

  Video ansehen

RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017