Player wird geladen ...

Sich stark machen für die Schwachen

Der Caritasverband in Rottenburg-Stuttgart feiert seinen 100. Geburtstag. "Alpha & Omega" blickt zurück auf die Geschichte der Caritas.

Sich stark machen für die Schwachen – das ist das große Anliegen der katholischen Caritas seit ihren Anfängen. Wie das dem Caritasverband Rottenburg-Stuttgart in den vergangenen 100 Jahren gelungen ist und wie er es in Zukunft anpacken will, das ist Thema der nächsten Ausgabe von "Alpha & Omega – Kirche im Gespräch". Zwei der Starkmacher von der Caritas in Württemberg sind als Gäste im Studio: Caritasdirektorin Dr. Annette Holuscha-Uhlenbrock, und Caritasdirektor Pfarrer Oliver Merkelbach. Sie blicken zurück auf die 100jährige Geschichte ihres Caritasverbandes, der 1918 mit der Arbeit für arme Kinder und Kriegswaisen nach dem Ersten Weltkrieg begann und sich 100 Jahre später für die "armen" Kinder von heute engagiert – Kinder, die keine Möglichkeit der Teilhabe und keine Chancengerechtigkeit haben. Darum hat der Caritasverband sein Jubiläum auch mit der Kampagne "Kinderarmut wohnt nebenan" verbunden.

Christian Turrey

RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2018