Player wird geladen ...

Glaube, Hoffnung, Heilung – Der Marienwallfahrtsort Lourdes

Lourdes in Südwestfrankreich gilt inzwischen auch als "Welthauptstadt der Kranken". Pilger erzählen "Alpha & Omega", warum sie immer wieder dorthin fahren.

Lourdes in Südwestfrankreich ist ein kleiner, aber weltberühmter Ort. Ein Ort mit einer ungeheuren Anziehungskraft, zu dem Jahr für Jahr Millionen von Menschen pilgern. Vor allem kranke Menschen, so dass Lourdes inzwischen auch als "Welthauptstadt der Kranken" gilt. In Lourdes soll vor mehr als 150 Jahren Maria, die Muttergottes, erschienen sein. In der neuesten Ausgabe des Kirchenmagazins "Alpha & Omega" erzählen Lourdes-Pilger, warum sie immer wieder dorthin fahren: Margarete Hin aus Freiburg, Pfarrer Jürgen Olf aus Weingarten (Baden), der als Magistralkaplan des Malteserordens regelmäßig nach Lourdes fährt, und Ludwig-Frank Mattes, Pfarrer in katholischen Gemeinden in Remshalden und Beutelsbach bei Stuttgart, der Pilgereisen aus der Diözese Rottenburg-Stuttgart nach Lourdes begleitet. Außerdem zu Gast ist der Arzt und Theologiestudent Horst Walter aus Tübingen, mit dem Moderator Christian Turrey besonders über die Wunderheilungen in Lourdes spricht. Zu sehen sind in der Sendung auch Ausschnitte aus dem Kinofilm „Lourdes“, der im April in Deutschland anläuft. Moderation/Redaktion: Christian Turrey

Christian Turrey

RSS-Feeds  |  Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017