Ein VW Phaeton 3.0 V6 TDI 4MOTION.
Pfarrer begeht nach Verkehrsdelikt Fahrerflucht

Betrunkener Priester überfährt Fußgänger

Auf einer Straße in Sao Paulo hat ein betrunkener Pfarrer offenbar einen Mann überfahren und Fahrerflucht begangen. Später habe er der Polizei gesagt, dass er am betreffenden Sonntag bei mehreren Messen Wein getrunken habe, so brasilianische Zeitungen.

Sao Paulo - 19.04.2016

Der Geistliche erfasste den 39-jährigen Fußgänger demnach mit hoher Geschwindigkeit. Der Mann habe versucht, die Autobahn zu überqueren, obwohl es in der Nähe eine Fußgängerbrücke gibt. An einer Mautstelle rund zehn Kilometer weiter hinderten Angestellte den Pfarrer am Weiterfahren, so die Berichte weiter.

Der Priester selbst gab an, zwar einen Zusammenstoß registriert zu haben. Er habe aber geglaubt, mit einem Tier kollidiert zu sein. Aus Sicherheitsgründen habe er erst an der Mautstelle gehalten. Die Polizei setzte ihn am Montag (Ortszeit) gegen umgerechnet 1.250 Euro Kaution auf freien Fuß. Seine Diözese Campinas kündigte disziplinarische Maßnahmen an. (KNA)

Linktipp: Banditen klauen erzbischöflichen Dienstwagen

In Brasilien macht die Kriminalität auch vor kirchlichen Würdenträgern nicht halt: In der Nacht zum Montag wurde Rio de Janeiros Erzbischof und Kardinal Orani Joao Tempesta von bewaffneten Gangstern überfallen.