Ein Priester mit einem Kreuz in der Hand.
Bild: © KNA
Teufelsaustreibung per Hubschrauber

Bischof will Exorzismus für ganze Stadt durchführen

Die Stadt Buenaventura an der Pazifikküste Kolumbiens ist von Armut und Kriminalität gezeichnet. Der Bischof will etwas dagegen unternehmen. Dafür braucht er ein Gebetbuch, viel Weihwasser – und einen Hubschrauber.

Buenaventura - 11.07.2019

Auf den ersten Blick klingt es skurril – die Gründe für das Vorhaben sind alles andere als zum Lachen. Ruben Dario Jaramillo Montoya, Bischof im kolumbianischen Buenaventura, will am kommenden Wochenende einen Exorzismus für die ganze Stadt durchführen. Dazu wird er in einen Helikopter steigen, der ihm von der kolumbianischen Armee zur Verfügung gestellt wird. "Wir müssen den Teufel aus Buenaventura vertreiben, um zu sehen, ob wir die Ruhe in unserer Stadt wiederherstellen können", sagte Jaramillo Montoya kürzlich einem lokalen Radiosender.

Man habe die Ruhe "wegen der vielen Verbrechen, der Verderbnis durch so viel Böses und wegen des Drogenhandels in unserem Hafen verloren", so Jaramillo Montoya weiter. Der Helikopter werde über ausgewählte Bereiche der Stadt Weihwasser ausschütten, "um alle Dämonen herauszuholen, die unseren Hafen zerstören, damit Gottes Segen kommt und all die Bosheit beseitigt, die in unseren Straßen herrscht", fügte der Bischof hinzu. Währenddessen werde er ein Exorzismusgebet sprechen.

Ein gefährliches Pflaster

Buenaventura, das an der kolumbianischen Pazifikküste liegt, leidet unter Armut und Kriminalität. Der Hafen der Stadt ist der größte des Landes und gilt als Umschlagplatz für den Drogenhandel. Zahlreiche bewaffnete Gruppierungen kämpfen um die Vorherrschaft – oft handelt es sich bei ihnen um Nachfolgeverbände paramilitärischer Gruppen aus dem Bürgerkrieg. Laut einem Bericht von Human Rights Watch kommt es immer wieder zu Entführungen, Folter und Morden. Seit Jahresbeginn gab es in Buenaventura über 50 Tötungsdelikte. Zuletzt wurde ein zehnjähriges Mädchen brutal ermordet.

Die katholische Kirche versteht unter dem Begriff "Exorzismus" die Bitte an Gott, den Menschen von der Macht des Bösen zu befreien. Das Ritual besteht aus Gebeten sowie Segens- und Beschwörungsformeln. In einfacher Form wird der Exorzismus bei der Taufe vollzogen. Es gibt auch einen kleinen Exorzismus für ganze Bereiche, die vom Bösen befallen sind: den "Exorzismus gegen Satan und die Gefallenen Engel", der 1890 von Papst Leo XIII. veröffentlicht wurde. (mal)