Bistum Magdeburg veröffentlicht digitale Bistumskarte
Service bietet Informationen zu kirchlichen Strukturen und Einrichtungen

Bistum Magdeburg veröffentlicht digitale Bistumskarte

Das Bistum Magdeburg hat sein digitales Informationsangebot erweitert: Auf der Internetseite der Diözese finden interessierte Nutzer jetzt eine Geodaten-basierte Bistumskarte mit vielen Informationen.

Magdeburg - 20.08.2018

Neuer Service im Bistum Magdeburg: Die ostdeutsche Diözese hat auf ihrer Internetseite eine neue digitale Bistumskarte veröffentlicht. Unter der Adresse www.magdeburg.bistumsatlas.de sind neben Dekanats- und Pfarreigrenzen auch Einrichtungen des kirchlichen Lebens, der Verwaltung, des sozial-caritativen Bereichs und der Bildung abgebildet, teilte das Bistum in Magdeburg mit. Zu allen Einrichtungen und Strukturebenen seien die Kontaktdaten ersichtlich.

Der Bistumsatlas ist den Angaben zufolge aus einem Gemeinschaftsprojekt mehrerer Bistümer entstanden, die gemeinsam eine Geo-Infrastruktur im kirchlichen Rechenzentrum des Bistums Mainz betrieben. Die neue Karte sei auch auf mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets nutzbar. (stz)